Einrichtung einer WordPress Multisite mit Domain Mapping

Die Frage „Wie richte ich eine WordPress Multisite ein“ taucht doch recht häufig im Netz auf. Dann will ich mal versuchen, diese entsprechend zu beantworten.

Ich halte das Multisite Feature – mit dem man mehrere Blogs/Webseiten unter einer einzigen WordPress Installation betreiben kann – für eine zeit- und ressourcensparende Angelegenheit. Natürlich muss man vorher seine Anforderungen mit den Möglichkeiten einer Multisite abgleichen.

Ich zeige also in diesem Tutorial Schritt für Schritt die Einrichtung einer WordPress Multisite Installation mit zusätzlichem Domain Mapping.

Am Ende dieses Tutorials werdet Ihr eine WordPress Multisite Installation mit Unterverzeichnissen und Domain Mapping erstellt haben.

Was Ihr vorher wissen und erledigen solltet

Vor WordPress 3.0 gab es ein eigenes Installationspaket für Multisites (WP MU). Ab der Version 3.0 wurde das Multisite-Feature in die WordPress Kernfunktionalität integriert und kann wahlweise zugeschaltet werden.

Ich persönlich würde bei diesem Vorhaben mit einer blanken Installation beginnen. Keinen bereits existierenden Blog mit Inhalten, Plugins und angepassten Einstellungen verwenden!

  • Für die Installation bevorzuge ich die deutsche WordPress Version von WordPress Deutschland. Ladet euch dort die aktuelle Zip-Datei herunter.
  • Ladet euch auch schon mal das Multisite Domain Mapping Plugin herunter.
  • Legt für das Hosting der Multisite eine eigene Datenbank an. Bei der Gelegenheit notiert euch auch gleich die Zugangsdaten (Datenbankserver, Datenbankname, Datenbanknutzer, Passwort).

Wichtig: Eine Multisite kann nicht in einem Unterverzeichnis einer Domain auf eurem Webspace installiert werden. So etwas wie www.beispielseite.de/multisite/ wird nicht funktionieren.
Die reine Installation mag ja vielleicht noch klappen, aber spätestens im laufenden Betrieb fliegt euch das ganze Ding um die Ohren. WordPress als Multisite muss im obersten Verzeichnis (d.h. in der root) einer Domain installiert werden – also bspw. unter www.beispielseite.de.
Allerdings könnt ihr in eurem Webspace ein Unterverzeichnis erstellen und eine Domain darauf verweisen lassen. Innerhalb dieser Domain verhält es sich dann wieder wie ein root Verzeichnis.

Alles erledigt? Dann kann es ja losgehen.

WordPress Multisite installieren

Entpackt die WordPress Zip Datei auf eurem Rechner. Wenn ihr das deutsche Paket verwendet, befinden sich die relevanten Dateien und Unterordner in einem Verzeichnis namens „wordpress“.

Öffnet die Datei wp-config-sample.php mit einem Texteditor eurer Wahl (zum Beispiel SciTE oder Sublime Text 2) und füllt schon mal die Angaben zur Datenbank, Tabellenpräfix und den SALT Tokens aus. Geht dann zu der Zeile mit dem Eintrag /* That’s all, stop editing! Happy blogging. */

Eine Zeile darüber setzt ihr folgenden Codeschnipsel ein:

define('WP_ALLOW_MULTISITE', true);

Die Datei speichert ihr unter dem Namen wp-config.php ab.

Wichtig: Weil ich dies jetzt schon öfter bei anderen Leuten gesehen habe, die Zeile /* That’s all, stop editing! Happy blogging. */ ist eure magische Grenze für eigene Einträge. Alle Ergänzungen eurerseits in der wp-config.php haben VOR dieser Zeile zu erfolgen! Danach schreibt ihr nichts mehr rein!

Ladet alle Dateien und Verzeichnisse aus dem „wordpress“ Verzeichnis in das entsprechende Verzeichnis eures Webspace. Verwendet dazu einen FTP Client wie Filezilla. Ist das erledigt, so ruft im Browser den URL der Multisite-Domain auf und geht die Installationsroutine durch. Den User „admin“ benennt ihr aus Sicherheitsgründen um.
War die Installation erfolgreich, meldet euch mit dem eben erstellten Account dort an. Ihr werdet erstaunt sein, dass sich das Dashboard einer Multisite zu diesem Zeitpunkt nicht von einer Einzelinstallation unterscheidet.

Dashboard einer WordPress Installation

Dashboard einer WordPress Installation

Nur unter dem Menüpunkt Werkzeuge ist die Option Netzwerk-Einrichtung hinzugekommen.

WordPress - Netzwerk einrichten

WordPress – Netzwerk einrichten

Aktiviert diesen Menüpunkt. Auf der Seite werdet ihr jetzt gefragt, welche Art von Netzwerk ihr einrichten wollt. Eines das die Blogs als Subdomains (http://blog1.beispielseite.de/ … http://blog2.beispielseite.de/ usw.) oder als Verzeichnisse (http://beispielseite.de/blog1/ … http://beispielseite.de/blog2/ usw.) anlegt. Ihr wählt natürlich die Verzeichnis Option.

Subdomains oder Verzeichnisse WordPress Multisite

Subdomains oder Verzeichnisse

Weiter geht’s. Alle Netzwerk Einstellungen speichert WordPress nicht in der Datenbank ab, die müsst ihr händisch eintragem. WordPress sagt euch aber, was ihr wo in die wp-config.php einfügen müsst.

Einstellungen wp-config.php und .htaccess WordPress Multisite

Einstellungen

In unserem Beispiel sähe dieser Netzwerk-Anweisungsblock so aus:

define('MULTISITE', true);
define('SUBDOMAIN_INSTALL', false);
define('DOMAIN_CURRENT_SITE', 'beispielseite.de');
define('PATH_CURRENT_SITE', '/');
define('SITE_ID_CURRENT_SITE', 1);
define('BLOG_ID_CURRENT_SITE', 1);

Also: wp-config.php ergänzen und erneut hochladen.

Wenn WordPress Schreibrechte auf die .htaccess besitzt, wird es den nun folgenden Anweisungsblock selbständig dort platzieren. Wenn nicht (wovon ich ausgehe) müsst ihr das per Texteditor machen:

RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteRule ^index\.php$ - [L]

# add a trailing slash to /wp-admin
RewriteRule ^([_0-9a-zA-Z-]+/)?wp-admin$ $1wp-admin/ [R=301,L]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} -f [OR]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} -d
RewriteRule ^ - [L]
RewriteRule ^([_0-9a-zA-Z-]+/)?(wp-(content|admin|includes).*) $2 [L]
RewriteRule ^([_0-9a-zA-Z-]+/)?(.*\.php)$ $2 [L]
RewriteRule . index.php [L]

Nur den Teil der rewrite conditions überschreiben! In einer .htaccess können schließlich noch andere wichtige Anweisungen stehen. Wenn das erledigt ist, auch diese Datei wieder auf den Server eures Webspace hochladen.

Zwischenstand

Als Zwischenstand halten wir fest: ihr habt eine WordPress Multisite mit Unterverzeichnissen bzw. Sub-directories zum Laufen gebracht. Ihr könnt jetzt Sub-Blogs anlegen, die zum Beispiel über www.beispielseite/blog1/, www.beispielseite/blog2/ usw. erreichbar sind. Ihr könnt Nutzer einrichten, diese Nutzer den Blogs zuweisen, Plugins und Themes freischalten und die Leute fröhlich bloggen lassen.

Das Domain Mapping einrichten

Jetzt habt ihr eine WordPress Multisite und den ein oder anderen Sub-Blog eingerichtet. Blogs, die immer nur mit www.beispielseite.de/blog1/, …www.beispielseite.de/blog2/, …www.beispielseite.de/blog3/ usw. aufgerufen werden können sind langweilig. Ihr wollt den Blogs eigene Domains zuweisen und somit aus diesen Seiten adresstechnisch eigenständige Webauftritte machen.

Domain Mapping kann WordPress leider nicht von Haus aus – das erledigt das WordPress Multisite Domain Mapping Plugin, das ihr euch vorher schon herunterladen solltet.

In älteren Tutorials lest ihr immer etwas vom einem mu-plugins Verzeichnis, das ihr anlegen und mit einer Datei befüllen sollt. Auch wird von einer normalen Installation des Plugins über die Installationsroutine im Backend abgeraten.
Vergesst das!
Mindestens ab WP 3.5.1 und dem entsprechenden Versionsstand des Plugins ist das nicht mehr nötig und auch nicht mehr gültig.

  • Installiert über das Backend des Netzwerk-Admins das Plugin durch Hochladen der Zip-Datei und aktiviert es für das gesamte Netzwerk.
  • Meldet euch von WordPress ab
  • Entpackt auf eurem Rechner die Zip-Datei des Plugins und ladet per FTP-Client die Datei sunrise.php direkt in das wp-content Verzeichnis auf den Server.
  • Öffnet die wp-config.php und fügt den
    define( 'SUNRISE', 'on' );

    Codeschnipsel am besten gleich unterhalb der Angaben ein, die ihr für den Netzwerkbetrieb gemacht habt.

  • Speichert die wp-config.php ab und ladet sie wieder auf den Server. Die dort lagernde Datei überschreiben.
  • Meldet euch wieder bei WordPress an.

Jetzt seht ihr in der Netzwerkverwaltung unter Einstellungen zwei neue Punkte: Domain Mapping und Domains.
Bei Domain Mapping müsst ihr zuerst noch einige Einstellungen vornehmen. Euch stehen generell zwei Möglichkeiten des Domain Mappings zur Verfügung: per IP-Adresse des Multisite-Webservers oder per Name unter CNAME. Stehen gleichzeitig in beiden Feldern Angaben, arbeit WordPress nur mit der CNAME Option. Man könnte jetzt wilde Überlegungen anstellen, wieviele Sub-Blogs mit Domain Mapping in der Multisite betrieben werden, wie oft das System umgezogen oder die Hauptdomain geändert wird … usw. usf. Letztlich funktionieren beide Optionen.
Die IP-Adresse eures Webservers findet ihr mit diesem Tool heraus. Gebt dazu den Domainnamen ein, unter dem eure Multisite Installation erreichbar ist.
Bei den Domain Options habe ich mit dem Setzen der Häkchen 2 und 3 gute Erfahrungen gemacht. Das Häkchen bei der 2. Option solltet ihr auf jeden Fall setzen.

Domain Mapping Konfiguration WordPress Multisite

Domain Mapping Konfiguration

Das sind die vorbereitenden Schritte, die ihr in WordPress machen müsst. Was jetzt noch auf Providerseite und/oder beim Domainverwalter zu erledigen ist, kann sehr unterschiedlich sein. Soviele Webhoster, soviele Verwaltungsoberflächen. Am einfachsten ist es, wenn die Domainverwaltung auch bei eurem Webhoster liegt.
Aber in jedem Fall müsst ihr die Domains auf die Adresse der Multisite umlenken.
Jede Domain wird dabei auf die immer gleiche Serveradresse umgeleitet. Auf nichts anderes. Die innere Verteilung der Domains übernimmt das WordPress bzw. das Mapping Plugin. Es ist überaus hilfreich, wenn ihr Zugriff auf den sogenannten A-Record einer Domain habt. Setzt diesen Record für jede zu mappende Domain am besten auf die IP-Adresse des Servers, unter dem die Multisite Installation läuft. Das sieht in jedem Verwaltungstools bei jedem Anbieter unterschiedlich aus. Ich erspare mir die Beschreibung der einzelnen Arbeitsschritte, da dies nur für die Nutzer von all-inkl.com nachvollziehbar wäre.

Domaineinstellungen bei all-inkl

Domaineinstellungen

Ich gehe jetzt einfach davon aus, dass der Support eures Providers tadellos funktioniert und ihr die entsprechenden Domains umgelenkt bekommen habt.

Ihr könnt das Domain Mapping für die einzelnen Sub-Blogs im Dashboard des Netzwerk-Admins oder aber über die Dashboards des jeweiligen Blogs selbst einrichten. Ich rate euch zu letzter Methode. Dort müsst nicht mit Site-ID’s hantieren und das Ganze ist zudem recht selbsterklärend.

Domain Mapping Einstellungen auf WordPress Blog

Domain Mapping

Im Dashboard eines Sub-Blogs findet ihr unter Werkzeuge den Punkt Domain Mapping. Gebt in das Textfeld die Domain ein, unter der diese Seite jetzt hauptsächlich erreichbar sein soll. Legt fest, dass diese Domain die primäre Domain sein soll (primary domain for this blog). Das war es dann. Einrichten und schon müsste euch WordPress aus dem Backend rauswerfen und die Loginmaske für die Seite unter der neuen Domain präsentieren.
Auf jeden Sub-Blog kann nur eine primäre Domain gemappt werden. Die Anzahl von Domains, die einfach nur auf das Sub-Blogs weiterleiten, ist dagegen unbegrenzt (wenn ihr z.B. im Besitz eines ganzen Bundles von Top Level Domains wie *.com, *.de, *.net, *.org zu einer Domain seid). Auch diese könnt ihr hier als Domains anlegen.

Fazit

Das Tutorial ist entstanden, als WordPress 3.5.1 und Multisite Domain Mapping 0.5.4.3 aktuell waren. Es werden sich immer geringfügige Änderungen im Ablauf oder in der Struktur ergeben. So zum Beispiel der Wegfall des blogs.dir Verzeichnisses in WP MS.
Ich bemühe mich aber, dieses Tutorial den aktuellen Gegebenheiten anzupassen.

Wenn ihr alle Schritte befolgt habt und ich diese also klar und ohne Fehler niedergeschrieben habe, müsstet ihr jetzt erfolgreiche Super-Admins einer WordPress Multisite Umgebung sein.
Falls nicht, teilt bitte mit, woran es gelegen hat oder was ich verbessern bzw. anders formulieren sollte.

168 Kommentare:

  1. Hallo Lars, Vielen Dank für die gute Anleitung. Du möchtest vielleicht noch im Abschnitt „Das Domain Mapping einrichten“ beim vierten Bulletpoint der Aufzählung den erwähnten Code-Schnipsel angeben, soweit ich weiss:
    define (‚SUNRISE‘, ‚on‘);
    Gruss
    Wolfgang

  2. Hallo Lars,
    super! tolle Anleitung. Das Tool hatte ich, aber WIE… das habe ich hier verstanden.
    Bei WP 3.6.1 kommt allerdings eine Fehlermeldung:
    „Notice: wpdb::escape is deprecated since version 3.6! Use wpdb::prepare() or esc_sql() instead. in /www/…/wp-includes/functions.php on line 2905“
    Ich habe Tagelang darüber gesessen UND den Fehler GEFUNDEN!
    In der „sunrise.php“ steht in Zeile 11 der Datenbankbefehl „$wpdb->escape“, der auszutauschen ist, gegen _real_escape:
    „$dm_domain = $wpdb->_real_escape( $_SERVER[ ‚HTTP_HOST‘ ] );“
    und schon ist die Fehlermeldung weg!
    Nur: beim Domain-Mapping kommt die nächste Meldung, da in der „domain-mapping.php“ ebenfalls mehrfach „escape“ aufgerufen wird. Hier habe ich mehrere Anläufe gemacht, mit real_escape und was mir sonst noch so eingefallen ist… aber diese Datei produziert noch immer Fehlermeldungen. Als Laie ohne Programmierkenntnisse bin ich auf das eine ganz stolz, aber beim Anderen am Ende. Hast Du / hat irgendjemand eine Idee, wie DAS richtig zu stellen ist?
    Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand eine Lösung finden könnte.
    Herzlich
    Michael

    • Solche Fehlermeldungen hatte ich im Zuge einer Multisite-Einrichtung noch nicht. Könnte mir denken, dass es an der Hosting-Umgebung liegt.

      Aber vielleicht liest das ja jemand mit und kennt die Lösung. Wahlweise im WordPress Forum posten. Am besten im Pluginbereich bei Domainmapping-Plugin.

      Viel Erfolg

      • Ah! danke, Lars!
        Die Hosting-Umgebung… könnte sein… wobei ich auch bei All-Inkl bin wie Du.
        Aber kann es sein, dass Du dort keine Multisite gehostet hast?
        Fragen über Fragen!!!

        Danke für Deinen Tipp jedenfalls.

        Herzlich
        Michael

      • Doch, ich betreibe genau bei all-inkl. ein Multisite Netzwerk mit ca. 12 Seiten.

        Ich habe aber auch schon bei eher widerspenstigeren Shared Hosting Paketen, wie denen von 1&1, Multisites eingerichtet.

        Wenn Du da Hilfe benötigst oder ich mal reinschauen soll, woran es hakeln könnte, melde Dich ruhig per Email.

      • Ja super! Das ist eine Ansage! Gerne melde ich mich per eMail bei Dir… allerdings geht das bei mir erst morgen. Bin bis dahin super im Streß.

        DANKE!
        Michael

  3. Hi, super Tutorial. Hat auch alles wunderbar geklappt. Aber irgendwie check ich das gerade nicht, dass eine andere URL auf eine Seite, die ich in der Netzwerkverwaltung hinzugefügt habe, zeigt.
    Ich bin auch bei all-inkl und eigentlich hab ich auch alles gut im Griff aber da steh ich jetzt echt an. Kannst du mir hier weiterhelfen bitte?
    Danke.

    LG Elmar

    • Man darf auch nicht vergessen, die Domain (sofern sie auch über all-inkl läuft) im all-inkl Backend auf die Domain oder IP der Multisite-Basisinstallation in all-inkl weiterzuleiten.

      Dann erst wird im Multisite-Menü per Domain Mapping die neue Adresse für den Subblog angelegt und akzeptiert.

      • Hi Lars, hui, danke für die rasche Antwort. Meinst du jetzt im Reeller-Unteraccount oder den A-Record im DNS des betreffenden Accounts?

      • Schau mal, ich habe im Artikel einen Screenshot ergänzt, wie das bei den Domains in all-inkl. gehandhabt wird. Die Domain wird einfach auf das Verzeichnis umgelenkt (bei mir die root), wo die Multisite-Installation liegt.

      • OK. Danke für die Mühe. So sieht das auch bei mir aus. Mann – ich steh‘ gerade echt voll auf dem Schlauch. Witzigerweise funktioniert es jetzt zwar, aber ich kann mich auf der Subsite nicht z.B. mit dem Superadmin anmelden. Es folgt immer ein redirect auf das Login-Fenster von der Domain… Entschuldige wenn ich deine Zeit stehle, vielleicht kann ich mich in irgendeiner Art und Weise dafür revanchieren.

      • In dem Fall solltest Du Dir den Screenshot über die Domain-Mapping Netzwerkeinstellungen mal ansehen.
        Vor allem welche Optionen für das redirect gesetzt werden (oder nicht).

        Es könnte auch davon abhängen, wie Du die Subblogs anlegst. Ich deaktiviere das Registrieren neuer Blogs und Nutzer als erstes, weil ich bzw. die Kunden das selbst in ihrem System über das Backend machen wollen.

        Wenn es trotzdem und dennoch und überhaupt hakt, kannst Du mir auch eine Email schreiben, mir einen Zugang einrichten und wir schauen das mal durch. Ich denke aber, jetzt ist es nur noch ein kleiner Schritt, bis es 100%ig funktioniert.

  4. Super Artikel! Benötigt man hierfür bei all-inkl. die Möglichkeit Wildcards zu setzen oder geht das auch mit einem günstigen Privat-Tarif? Grüße Sven

  5. Danke für die schnelle Antwort!

    Meinen Sie mit der Verzeichnis Lösung diesen Teil Ihres Artikels:

    In unserem Beispiel sähe der Anweisungsblock so aus:

    define(‘MULTISITE’, true);
    define(‘SUBDOMAIN_INSTALL’, false);
    define(‘DOMAIN_CURRENT_SITE’, ‘beispielseite.de’);
    define(‘PATH_CURRENT_SITE’, ‘/’);
    define(‘SITE_ID_CURRENT_SITE’, 1);
    define(‘BLOG_ID_CURRENT_SITE’, 1);

    Also: wp-config.php ergänzen und erneut hochladen.

    Besten Dank Sven

  6. Hallo

    Frage:
    Wie muß ich die httpd.conf auf einem virtuellen Server konfigurieren, damit die Domains aufgelöst werden?
    Ich habe die Domains bei einem anderen Reseller Account eingetragen, wo ich auch die kompletten DNS Einträge /Zonen verwalten kann.

    Die IP Adresse des Servers habe ich dort je hinterlegt. Jedoch wird die Unterseite in WordPress MU (3.6.1) nicht erkannt, wo es nach der Anleitung korrekt eingestellt ist.
    Den virtual Server administriere ich über Plesk mit Ubuntu 10.04, unter Hosteurope.
    Ich habe es über Unterverzeichnisse gelöst, also keine Subdomains (probierte ich vorher, klappte nicht trotz korrekter wildcards Einstellungen beim A record mit *. vor der Domain je in Plesk für die DNS Einstellungen und beim Domain Hoster, gehe aber vom gleichen Hintergrundfehler aus).

    Meine Frage wäre, wie muß ich die httpd.conf ändern, damit die Anfrage der Domain für das Unterverzeichnis von/über WordPress aufgelöst wird und dann der Inhalt angezeigt wird?

    Dazu noch was: Wenn ich eine neue Seite in WordPress nun anlege, also eine neue Domain, dann wird mir diese nicht in der Auswahl im Netzwerk Admin Modus angezeigt oben im Auswahl Menü, wenn ich auf Meine Seiten in der Netzwerkverwaltung gehe. Scheint mir auch ein Fehler. (Auf einer anderen Domain habe ich einfach nur Multisite installiert, lege ich dort eine neue Seite an, wird diese danach angezeigt). Was muss ich dazu in WordPress noch ergänzen/einstellen?
    Also das Mapping wird nicht durchgeführt.

    Hat jemand eine Idee, wie das zu lösen ist?
    Danke

    • Erstmal zum letzten Punkt: In einer Multisite werden nur Blogs angelegt. Je nachdem, ob das System mit Subdomains oder Verzeichnissen arbeitet, ist dieser neue Blog unter der Adresse
      http://deinblog.deinedomain.tld/ oder http://deinedomain.tld/deinblog/ erreichbar.
      Dann erst kann man eine Domain darauf mappen, muss man aber nicht.
      Der einfachste Weg geht über die Netzwerkverwaltung der Multisite -> Domains.
      Neue Domain anlegen (die in der Domainverwaltung des Providers oder Verwalters hoffentlich schon auf den MS-Server umgebogen wurde) und durch Angabe der Blog-ID auf den entsprechenden Blog mappen. Superadmins sollten bei Aufruf der Domains alle im System verwendeten Domains angezeigt bekommen.

  7. Servus Leute,

    meine Multisite funktioniert so wie sie soll. Auch mit den Subblogs samt Domainmapping.

    Wie muss ich die Multisite den einrichten, dass es für jeden Subblog eine eigene Registrierungsseite gibt?

    Viele Grüße
    Paul

  8. Hallo, ich bin ebenfalls Kunde bei All-Inkl (Business auf Shared Server) und hätte da eine Frage:

    [Dazu ist es überaus hilfreich, wenn ihr Zugriff auf den sogenannten A-Record einer Domain habt. Den setzt ihr für jede zu mappende Domain am besten auf die IP-Adresse, unter der die Multisite Installation läuft.]

    Wechselt die IP auf einem Shared Server nicht in unregelmäßigen Abständen oder irre ich mich da? Falls dem so ist, könntest du mir bitte sagen, wie ich eine statische IP als All-Inkl-Kunde bekomme? Ich finde darauf einfach keinen Hinweis im Internet. Hoffe du weißt Rat 🙂

    Jedenfalls alles gut beschrieben. Scheint die einzige deutsche Anleitung im www zu sein, die nicht veraltet ist. Bei anderen Anleitungen sollte ich beispielsweise eine domain-mapping.php in ein Verzeichnis (mu-plugins) installieren, was bei mir zu Fehlermeldungen führte.

    • Hallo Steve,

      also eigentlich wechseln die IP’s jetzt nicht so häufig. Selbst in meinem shared hosting Paket sind sie seit Jahren gleich geblieben. Ich glaube, in meinem Beitrag habe ich auch einen Service verlinkt, über den man seine IP ganz einfach herausbekommen kann.

      Das mit dem Veralten von technischen Tutorials liegt in der Natur der Sache. Viele andere Autoren hatten einfach das „Pech“, dass sie ihre Manuals geschrieben haben, bevor an WordPress gehörig herumgeschraubt wurde. Das ist mir in vielen Artikel genauso ergangen.

  9. Hi,

    habe „define(‘WP_ALLOW_MULTISITE’, true);“ in die wp-config eingefügt, aber nach der Installation im Backend wird der Menuepunkt unter „Werkzeuge“ nicht angezeigt, was nun?

    Danke für jede Hilfe!
    VG Tobias

    • Hallo Tobias,

      arbeitest Du mit einem Texteditor mit Syntax-Highlighting? Schau doch mal, ob der Editor die Codezeile als korrektes PHP interpretiert und anzeigt. Manchmal stimmt da was mit den Hochkommata/Anführungsstrichen nicht oder der Editor fügt selbständig schließende Zeichen ein, womit dann wieder Auskommentierungen oder andere Fehler erzeugt werden.

  10. Hi Lars,

    genau das war´s 😉 beim einfügen in die wp-config hat sich ein falsches Zeichen eingeschlichen. Manchmal ist es so einfach!

    VG Tobias

  11. Moin und vielen Dank für die hilfreiche Anleitung. Habe es geschafft, ein Netzwerk/Mapping mit Subdomains zu erstellen. 8 Domains laufen auch schon ohne Probleme. Allerdings ist mir vor kurzem aufgefallen, dass die URLs bei Bildern und PDFs „falsch“ angezeigt werden. D.h. statt http://www.richtigedomain.de/…./Bild.jpg wird immer noch die Subdomain, spirch http://www.subdomain1.richtigedomain.de/…/Bild.jpg angezeigt. Ebenso verhält es sich mit PDF-Dateien. Wo könnte der Fehler liegen? Habe schon Stunden gegoogelt und nichts gefunden 🙁

    LG & vielen Dank
    Chris

    • Domain Mapping Plugin richtig installiert? Domains richtig zugewiesen? Auch als primary gesetzt?
      Welches Theme ist im Einsatz? Tritt das Verhalten im Standardtheme auch auf?

      Es kann da leider so viele Gründe geben, dass es schwer ist, hier gleich auf die Lösung zu kommen …

  12. Hallo, danke für die Anleitung.
    Ich hab ein kleines Problem, wo Du mir vielleicht weiterhelfen kannst.
    Die Multisite habe ich als Unterfolderstruktur eingerichtet.
    Ich benutze die page.php für kleinere Dinge. Diese wird aber nur in der Standard-Domain verwendet. Die Extraseite im Verzeichnis /en/ wird nur mit der index.php aufgerufen. Die page.php wird ignoriert. Muss man da noch was spezielles einstellen oder eine extra page-__.php anlegen? Ich hab das mit page-en.php versucht, das hat aber nichts gebracht.
    Vielleicht hast Du ja einen Einfall.

    Viele Grüße und vielen Dank,
    Janek

    • Problem gelöst!

      Ich hatte beim Einrichten der Multisite ein bisschen mit den Siteurl-Einträgen rumprobiert. Die während dieser Zeit angelegte Seite (Page) wurde nachher nicht mehr als Post erkannt. Man konnte diese aber im Backend sehen. Leider war nicht zu erkennen, dass da ein Fehler war.
      Nachdem ich die Page gelöscht und neu angelegt habe, wird auch wieder die page.php aufgerufen.

      Glück gehabt. 🙂

  13. Vielen Dank für die Anleitung! Die Einrichtung war kein Problem, aber wie so viele hier habe ich auch das Problem das ich nicht ganz durchblicke was ich im KAS von all-inkl einrichten soll. Du schreibst sämtliche Domains von den Unterseiten sollen einfach auf die Domain der Multisite-Installation eingerichtet werden – wie genau? Im KAS gibt es da ja entweder einen Ordner oder einen redirect zur Auswahl. Gebe ich dort nun den Ordner der Multisite Installation ein oder die Domain? Wenn die Domain, dann wie? (Siehe Screenshot: https://www.dropbox.com/s/znmqp80kl6nzebt/Screenshot%202014-02-19%2014.53.25.png)

    Außerdem habe ich im Domain Mapping Tool meineid.kasserver.com als CNAME angegeben anstatt einer IP Adresse – funktioniert das auch so?!

    • Hallo Rayne, freut mich, dass es mit der Anleitung funktioniert hat.
      Zu Deiner Frage: ja, wenn die Domain auch über all-inkl läuft, brauchst Du diese nur auf das Verzeichnis einstellen, in dem die Multisite Installation läuft. Kein redirect oder sonstwas.

  14. Hallo Lars,

    Danke für die Anleitung. Das Thema Mulitidomain ist ganz neu für mich, und ich bin mir nicht sicher ob es für meinen Fall geeignet ist. Ich wäre dir dankbar, wenn du mir antworten könntest.

    Ich bräuchte zwei unterschiedliche Websites mit einer WP Installation. Die Menüs und die Inhalte der Websites sind unterschiedlich, das Theme ist bist auf die Farbe das selbe.

    Menü A Domain
    Home öffnet > http://www.domainA.com
    Seite 1 öffnet > http://www.domainA.com/seite1
    Seite 2 öffnet > http://www.domainA.com/seite2
    link zu Website B öffnet > http://www.domainB.com

    Menü B Domain
    Home öffnet > http://www.domainB.com
    Seite 1 öffnet > http://www.domainB.com/seite1
    Seite 2 öffnet > http://www.domainB.com/seite2
    Seite 3 öffnet > http://www.domainB.com/seite3

    Ist deine Anleitung dafür zu verwenden? Wie kann ich es schaffen, dass die Menüs für die Jeweilige Domain ausgetauscht werden?

    Danke im Voraus!

    • Ja, ist so (wenn ich es richtig verstehe) mit WP Multisites machbar.
      Du legst einfach zwei Subblogs in der MS an, weist ihnen die jeweilige Domain zu und kannst für beide Blogs dasselbe Theme verwenden. Wenn es Einstellungen (Theme Options) für Deine Farbwünsche hat – umso besser. Dann kannst Du diese Einstellungen einfach für jeden Blog einzeln festlegen. Die Unterseiten, die Du in jedem Blog anlegst, sind dann natürlich über die Domain des Blogs erreichbar.

      Wenn Du weitere Fragen hast, schick mir einfach eine Email oder ruf mich an.

      • Hallo Lars,

        vielen Dank für deine Antwort. Ich werde in den nächsten Tagen dein Tutorial umsetzen. Falls ich ich auf Unklarheiten stoße würde ich mich gerne noch einmal melden. Danke für dein Angebot.

        Nur eins noch, was bedeutet MS?

        Liebe Grüße

      • Ich würde jetzt in diesem Zusammenhang auf MS = Multisite tippen :o)

        Aber Achtung,man liest hier auch oft noch von WPMU, vor allem MU. Multisites hießen früher MultiUser WordPress.

  15. Hallo Lars,

    vielen Dank für das Tutorial.
    Hat auch alles soweit geklappt. Neue Seiten via Multisite und auch verschiedene Domains. Ein Problem allerdings: Die neuen Seiten, die sich von der Hauptseite durch ihre Domain unterscheiden, werden im Backend lediglich unter SEITEN angezeigt. In der Adminbar kann ich diese aber nirgends finden.
    Woran kann das liegen? oder ist das vom Plugin so vorgesehen. Ich dachte eher, dass durch das Plugin alle Seiten auch über die Netzwerkverwaltung gebündelt angezeigt und bearbeitet werden können. Allerdings muss ich jetzt, wenn ich im backend Dinge machen möchte, mich darüber anmelden: neue-domain/wp-admin
    ich möchte aber das so: primäre-domain/wp-admin –> adminbar – meine Seiten – neue-domain

    VG
    andré

    • Andre, wenn Du als Superadmin angemeldet bist, hast Du über das Backend unter dem Punkt „Meine Seiten“ Zugriff auf alle Subblogs in der Multisite.
      Wenn Du in den Netzwerkeinstellungen zum Domain Mapping angegeben hast, dass die Adminoberfläche der verschiedenen Subblogs primär unter der ihnen zugewiesenen Domain aufgerufen werden soll, musst Du Dich tatsächlich jedes Mal neu anmelden. Willst Du das anders haben, musst Du das in den Optionen so einstellen (mit all den Pros und Cons).
      Du kannst aber auch mal auf den Seiten von WPMUDEV stöbern. Die haben eine Menge brauchbarer Multisite Verwaltungs-Plugins.

  16. Hallo Lars,

    das beste Tutorial zum Thema, es lässt so gut wie nichts aus, jeder Schritt ist nachvollziehbar, und dass du es in den Kommentaren auf dem neuesten Stand hältst, finde ich toll.
    Allerdings bin ich an einer ganz banalen Stelle hängengeblieben: „Ihr könnt jetzt Sub-Blogs anlegen, die zum Beispiel über http://www.beispielseite/blog1/, http://www.beispielseite/blog2/ usw. erreichbar sind.“
    Wie denn? Ich habe einige Seiten, die bei All-Inkl auf das Rootverzeichnis der wp mu-Installation zeigen. Aber wenn ich versuche, sie anzurufen, lande ich jedesmal auf der ursprünglichen Seite.
    Bei den Domain Options habe ich Pkt. 2 und 3. angehakt.
    Was mache ich falsch? Bzw. kannst du evtl. das Anlagen von Sub-Blogs noch erläutern?

    Danke dir, und: Thumbs up für deine klare Erklärweise!
    Stefan

  17. Hallo Cheffe-Kommentatore!

    Beste und professionellste Anleitung die es im Netz gibt. Besonders perfekt auch durch die Angaben der Versionsstände des Plugins bzw. der WordPress Version. Großes Kompliment an dieser Stelle für Deine Arbeit, und noch Mal ein Riesen Danke-Schön für den laufenden Aufwand, hier sogar noch spätere Änderungen / Anpassungen einzupflegen und für die perfekte Dokumentation von Dir!

    Deine Anleitung weiß man erst zu schätzen, wenn man wie ich, den Link zu Dir hier zunächst verlegt hatte und sich in der Not zuerst durch die üblen „Cut&Paste-Wordpress-Journalismus-Berater-und-Spezialisten-Blogs“ gearbeitet hat …

    Klasse! 10 * und mehr wenn es gehen würde!

    Viel Erfolg!

    Ewald

  18. Hallo Lars,
    dank deiner Anleitung habe ich mich auch getraut die Multisite unter WP 3.9 einzurichten.
    Mich interessiert das Thema Plugins näher.
    Ich habe aus einer bestehenden Website die Multisite gemacht, was eigentlich auch ganz gut geklappt hat. Jedenfalls funktioniert es.
    Plugins konnte ich im Netzwerk aktivieren, aber in den Einzelseiten heißt es, dass ich keine Plugins installiert habe. Über die Einstellungen kann ich aber sehen, dass sie aktiv sind. Ich kann sie aber nicht pro Seite deaktivieren.
    Hast du hier ein Tipp, was ich machen kann, damit das funktioniert ?

    • Wenn du die Plugins netzwerkweit aktiviert hast, lassen sie sich nicht mehr pro subblog deaktivieren. Entweder für alle blogs aktivieren oder für alle deaktivieren. Anders ist es, wenn die Plugins nicht als Netzwerk Plugins arbeiten, dann kann man sie pro blog aktivieren oder deaktivieren.

  19. Danke, das war es.
    Wie ist es dann mit dem aktualisieren von Plugins, wenn diese nur auf z.b. einem Blog verwendet werden ? Gibt es da einen Hinweis im Netzwerk ?
    Wie hast du in deinem Netzwerk die immer gleichen Seiten wie Impressum etc. realisiert ? Je Installation einmal ?
    Wie zufrieden bist du mit der Geschwindigkeit der Mulitsites ? Hast du „Beschleuniger“ oder Caching Plugins verbaut ?

    Danke dir.

  20. Hi Lars,
    Das ist eine wirklich gute Anleitung. Vielen Dank dafür.
    Leider habe ich Probleme beim Anlegen der zusätzlichen TLD Domains.
    Wenn ich eine TLD als Networkadmin unter >Settings>Domain Mapping anlege, dann tauch dies auch nur in diesem Menü auf – sonst aber nirgendwo.
    Gehe ich dann auf >Seiten sehe ich nur die Möglichkeit eine Subdomain in der bisherigen Domain anzulegen – von der gerade angelegten Domain keine Spur!!

    Wo mach ich hier den Fehler?
    Habe dann probiert…. und einfach nur eine Subdomain angelegt. Anschließend habe einfach die URL durch neue TLD ersetzt…..

    Nun sehe ich beide TLD’s in der oberen Menüleiste und kann mir auch die beiden Seiten mit den jeweiligen TLD’s anschauen.
    Leider kann ich mich aber nicht ins Dashbord der zweiten TLD einloggen und die Seite bearbeiten.
    Ich hoffe meine Fragen sind nicht zu blöd:-(

    Vielen Dank vorab.

    • So ganz verstehe ich Dein Problem nicht, vielleicht liegt es an der Beschreibung.
      Mit Subdomains arbeite ich nicht, das hatte ich erst neulich bei einem Kundenprojekt wieder – hat nur gehakt. Vor allem nach dem Update auf 3.9

      Ich würde die Domain erst in die Multisite ziehen, wenn ich im Dashboard des betreffenden Subblogs bin. Da gehst Du einfach unter „Werkzeuge“ auf den Punkt Domains und fügst eine neue Domain hinzu. Wenn Du das nämlich so machst, wie bei Dir beschrieben, dann musst Du nämlich erst noch die Blog-ID des Subblogs herausfinden und diese dann der Domain zuordnen. Das ist mir zu aufwendig (auch wenn es wiederum Plugins gibt, die diese ID auslesen und anzeigen – aber irgendwann macht man sich mit diesen Plugins tot).

      • Hallo Lars,
        Danke für die schnelle Antwort. Du hast recht meine Beschreibung ist etwas umständlich geschrieben.

        Anders gefragt: Ich möchte ausschließlich mehrere TLD’s unter einer WP-Installation mit unterschiedlichen Themes betreiben.
        Nur zum Verständnis: Eine Subdomain ist für mich „www.subdomain.ihre-tld.de“ oder liege ich da falsch?
        Was hat den Multisite für Subdomains mit Multidomain für TopLevelDomains zu tun?

        Ich habe bei der Domain Mapping Configuration die IP des Servers angegeben.
        Bei meinem Hoster habe ich lediglich die Pfade für die TLD’s die ich mit diesem WP betreiben will auf diese eine Installation geleitet „/xxxxx/multi/wordpress/“.

        Habe ich was vergessen?
        Vorab vielen Dank für Deine Geduld.
        Gruß
        Reiner

      • Domain: beispielseite.de
        Subdomain: unterseite.beispielseite.de

        TLD’s waren für mich immer: .de/.com/.org usw.

        Sobald Du die Subdomains in Deinem Provider auf das entsprechende Verzeichnis der Multisite Installation leitest und diese dort auf den jeweiligen Subblog mappst – müsste alles funktionieren. Das klappt allerdings nur so einfach, wenn die Installation und die Domains über denselben Hoster laufen. Wenn das getrennt ist, ist das ein bisschen aufwendiger, aber nicht unmöglich. Das kann ich aber nicht beispielhaft beschreiben, weil: soviele Provider, soviele Wege …

  21. hey,
    also ich habe auch das Problem, das weiter oben bereits beschrieben wurde, dass die bilder immer im pfad die Domain und das Verzeichnis der Multisite haben, statt die richtige Websiteadresse. (ich verwende Multisite mit Folders(Unterordner)
    Das Domainmapping ist als Primary gesetzt. ich hab keine Ahnung, wo ich da anfangen soll zu suchen.
    Kannst du mir hier weiterhelfen ?
    Lg Thomas

    PS: wenn ich die Unterseite bearbeite gibt es da ja den Reiter Einstellungen. Hier ist sowohl SITEURL als auch HOME auf Hauptseitendomain/Blog1/ standardmäßig eingestellt.

  22. nochmal ich:
    ich hab jetzt in alle Seiten wo ich den unterblog eingerichtet habe, die Domain auf die richtige Seite gesetzt und den Pfad auf / geändert und so funktioniert es.
    vorher war die Domain meine Multiseiten URL und der Pfad mein Unterverzeichnis.

  23. Hallo Lars,

    erst einmal großes Lob für Deinen support hier. Leider wurde mir noch nicht geholfen.

    ich kann leider keine Domains im backend eintragen. De Menüpunkt
    Domain Mapping: Domains bietet mir an „search domains“ – hier kann ich eintragen was ich will, nachdem ich „search“ klicke, leert sich das Feld

    darunter befinden sichder Bereich
    New Domain
    Site ID (Textfeld)
    Domain (Textfeld)
    Primary (Häkchen)

    Auch hier kann ich eintragen, was ich will, nachdem man ganz unten „save“ klickt, leeren sich die Felder ohne weiteren Hinweis.

    Wir haben Webspace beim provider Mittwald.de, dort habe ich bereits unsere domain

    http://www.orgaplan-logistik.de

    auf obige Webseite gemappt. Jedoch erscheint im Browser stets die serveradresse, nicht die domain.

    Was kann ich tun? Entschuldigung für die holprige Beschreibung, ich hoffe man kann es verstehen.

    Gruß
    B. Chatterji

    • Es müssen in der Multisite mindestens 2 Blogs angelegt sein. Einmal der Primärblog, wo man keine Domain drauf mappen kann und dann noch mindestens ein Subblog, bei dem man von einer bis zu x Domains mappen kann.
      Ich tippe mal, ihr habt nur einmal die Multisite aufgesetzt und versucht, auf dem primary Blog eine andere Domain zu mappen. Das geht nicht.

      Ansonsten ist der Bereich „New Domain“ usw. schon richtig.
      Wenn man hierüber Domain Mapping betreibt, muss der Subblog (auf den man die Domain mappt) bereits angelegt und seine ID (Site ID) bekannt sein!

  24. Joachim Gaffga

    Hallo Lars,

    bei der Neuinstallation kann man nun nicht mehr zwischen subdomain und subdirectory wählen und man läuft in diverse Probleme. Das Umschalten über .htaccess wird hier ganz gut beschrieben

    http://wordpress.org/support/topic/transfer-multisite-subdomain-installation-to-multisite-subdirectory-format

    Viele Grüße, Joachim

    • Selbstverständlich kann man bei einer Neuinstallation zwischen subdomain und subdirectory wählen. Dein beigefügter Link hat damit aber nichts zu tun, er beschreibt die Vorgehensweise, wie man nach langer Laufzeit von einer subdomain-Multisite auf eine subdirectory Variante wechselt. Etwas, was ich beim derzeitigen Technikstand nicht empfehlen würde.

  25. Joachim Gaffga

    Hallo Lars,
    was ich nicht verstehe und auch nirgendwo gefunden habe ist das Zusammenspiel localhost/server und multisite.

    Ich würde gerne lokal mehrere Seiten konfigurieren und dann auf den Server bringen. Aber ich verstehe nicht wie das laufen soll, da multisite ja auf dem Sever konfiguriert wird. Ich scheine da irgendetwas verpasst zu haben.

    Viele Grüße, Joachim

    • Warum nicht gleich auf dem Server die Multisite konfigurieren? Dann ist man bereits auf der finalen Produktivumgebung und erlebt dann auch keine Überraschungen nach einem Umzug.

      • Joachim Gaffga

        Hallo Lars,
        vielen Dank für die schnelle Antwort!
        Was ich nicht verstehe ist, was ich lokal mache und was auf dem Server.
        Alle Versuche Multisite lokal zu machen führen zu Fehlern, bzw. ich komme an die einzelnen Sites nicht mehr ran.
        Ok, die Lösung ist es auf dem Server zu machen.
        Aber wie erstelle meine verschiedenen Seiten? Mach ich das auch nur noch auf dem Server?
        Ich dachte man baut alles zusammen exportiert dann die DB und die Files, macht ein paar Umbenennungen, , importiert es auf dem Server und gut ist. Aber so scheint es nicht zu sein.

        Was schlägst du vor?

        Viele Grüße, Joachim

      • Sofern man neu in WordPress ist, würde ich generell keine Seiten lokal aufbauen. Eine Multisite schon gar nicht.
        Das ist eben keine Adobe Software, wo man am Schluss auf den Knopf drückt und alles wird live übertragen …
        Wofür eigentlich eine Multisite? Gibt es Gründe?

      • Joachim Gaffga

        Hallo Lars,
        ja, es gibt Gründe für eine Multisite. Ich möchte initial mit 3 Seiten starten. Nachdem ich mich genau an deine Beschreibung gehalten habe und mich von dem „lokalen bauen“ verabschiedet habe funktioniert auch alles prima.
        Nochmal vielen Dank, Joachim

  26. vielen Dank für den Beitrag. Aktuell habe ich einige WordPress Installationen parallel, was natürlich unpraktisch ist. Das lässt sich jetzt ändern 😉

  27. Hallo,

    bei der Installation des Plug-Ins bekomme ich eine Fehlermeldung sobald ich unter Einstellungen auf „Domain-Mapping“ klicke.

    Please copy sunrise.php to /mnt/webc/b0/99/54031799/htdocs/WordPress_01/wp-content/sunrise.php and ensure the SUNRISE definition is in /mnt/webc/b0/99/54031799/htdocs/WordPress_01/wp-config.php

    Dabei habe ich die sunrise.php in das Verzeichnis kopiert und ebenfalls in der wp-config.php den Code hinzugefügt.

    • Ist die sunrise wirklich im wp-content Ordner und die Funktion in der wp-config.php aktiviert?
      Das Plugin als solches muss dennoch netzwerkweit in der Multisite aktiviert werden.
      Vielleicht gibt es auch einen Sicherheitsmechanismus, der das Ausführen der sunrise Datei verhindert. Eventuell .php Dateien im wp-content-Verzeichnis eingeschränkt?

      • Ich habe die Datei aus dem Plug-In Ordner kopiert und in das Verzeichnis kopiert.
        In der wp-config.php Datei habe ich den Code an dieser Stelle stehen:

        /** Sets up WordPress vars and included files. */
        define( ‚SUNRISE‘, ‚on‘ );
        require_once(ABSPATH . ‚wp-settings.php‘);

        ich habe es auch schon versucht an einer anderen Stelle einzufügen, jedoch ändert sich nichts an der Fehlermeldung.

        Aktiviert habe ich das Plug-in für alle Seiten aktiviert.

        In wie fern Sicherheitsmechnismus? Ich habe die Rechte der wp-config.php auf „777“ gesetzt

      • Gut, zur Sicherheit Deiner Installation solltest Du die Berechtigungen für die wp-config.php und anderen einzelnen Dateien wieder auf 644 setzen.

        Also meine wp-config.php sieht bis zum Dateiende so aus:

        define( ‚SUNRISE‘, ‚on‘ );
        /* That’s all, stop editing! Happy blogging. */
        /** Absolute path to the WordPress directory. */
        if ( !defined(‚ABSPATH‘) )
        define(‚ABSPATH‘, dirname(__FILE__) . ‚/‘);
        /** Sets up WordPress vars and included files. */
        require_once(ABSPATH . ‚wp-settings.php‘);

      • Bei mir steht noch nach:

        /* That’s all, stop editing! Happy blogging. */
        define(‚WP_ALLOW_MULTISITE‘, true);

        /** WordPress absolute path to the WordPress directory. */
        if ( !defined(‚ABSPATH‘) )
        define(‚ABSPATH‘, dirname(__FILE__) . ‚/‘);

        /** Sets up WordPress vars and included files. */
        require_once(ABSPATH . ‚wp-settings.php‘);

        //— disable auto upgrade
        define( ‚AUTOMATIC_UPDATER_DISABLED‘, true );

      • Und bei den Zeilen

        //— disable auto upgrade
        define( ‘AUTOMATIC_UPDATER_DISABLED’, true );

        sowie

        define(‘WP_ALLOW_MULTISITE’, true);

        sehe ich schon mal das erste Problem!
        Es steht ja weiter vorn nicht umsonst /* That’s all, stop editing! Happy blogging. */
        Das habe ich aber auch in meinem Tutorial mit Dummycode illustriert. Nach dieser Zeile wird nichts mehr durch den Nutzer eingetragen.

      • Ich habe mir gerade mal die deutsche WordPress Version herunter geladen.
        Dort sind in der wp-config Datei aber ebenfalls nach dem

        /* That’s all, stop editing! Happy blogging. */

        noch diese Zeilen.

        /** Absolute path to the WordPress directory. */
        if ( !defined(‚ABSPATH‘) )
        define(‚ABSPATH‘, dirname(__FILE__) . ‚/‘);

        /** Sets up WordPress vars and included files. */
        require_once(ABSPATH . ‚wp-settings.php‘);

      • Das ist WordPress eigener Code, wir reden hier von euren eigenen Code-Ergänzungen.

  28. Joachim Gaffga

    Hallo Lars,
    dank deiner Doku läuft meine Installation jetzt und der Re-direkt von der neuen domaine auf die Multisite ebenfalls. Ich habe mich jetzt bezüglich des „versteckens“ der original domaine schlau gemacht.
    Auf lynda.com sind es nur ein paar Ersetzungen auf die neue domaine. Das führt aber zu 404. Danach bin ich auf die Suche gegangen und fand das hier.
    http://www.dummies.com/how-to/content/how-to-hide-the-original-wordpress-installation-do.html macht es auch so und hier eine Abschreckung
    http://de.forums.wordpress.org/topic/domain-umsiedlung-sub-domain-zu-multi-domain

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es so kompliziert ist. Hast du eine Beschreibung?

    Viele Grüße, Joachim

  29. Joachim Gaffga

    Hallo Lars,
    bei mir funktioniert das Mapping nicht.
    Ich habe meine Domaine X mit Multisite am laufen und dort mehrere Blogs angelegt. Ich habe eine Domaine Y mit redirekt auf domaine X root eingerichtet,
    also Y.de auf X.de. Und das funktioniert auch schon.

    Bei „Domain Mapping“ habe ich die IP Adresse eingetragen und die entsprechenden Kreuze gesetzt.

    In der Konfiguration von der Seite X.de/blog habe
    ich unter „Werkzeuge“ -> „Domain mapping“ Y.de als primary domain hinzugefügt

    Wenn ich nun Y.de aufrufe lande ich bei X.de und nicht wie gewünscht bei der Darstellung von X.de/blog. Auch Eingaben wie X.de/blog/kontakt führt zu X.de

    Hast du eine Idee was da schief läuft?

    • Ja, ich ahne es. Dein redirect klingt wie eine einfache Weiterleitung.
      Das reicht nicht. Wenn die zweite Domain auch beim selben Hoster eingetragen ist, muss sie in der Bearbeitung auf das Webverzeichnis mit der Multisite Install gelegt werden.
      Kein Weiterleiten, kein 301 oder sonstwas.
      Wenn sie woanders liegt und auf diesen Webhoster zeigen soll, wird es komplizierter, weil das von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich gehandhabt wird.

      • Joachim Gaffga

        Hi Lars,
        das ging ja super schnell und ja beide liegen bei selben Hoster.
        Aber was meinst du mit „muss sie in der Bearbeitung auf das Webverzeichnis mit der Multisite Install gelegt werden.“?
        Viele Grüße, Joachim

      • Hach … keiner liest richtig, was ich dazu im Artikel geschrieben habe … :-/

      • Joachim Gaffga

        Hallo Lars,
        wegen dem re-direkt habe ich meinen Hoster kontaktiert.
        In der Admin Oberfläche bietet er 3 Möglichkeiten
        1. re-direkt – was bekanntlich nicht geht
        2. frameset
        3. DNS/IP
        Nachdem ich deine Beschreibung sehr genau gelesen habe und mein Hoster jetzt nicht gerade eine Hilfe war, habe ich Option 3 DNS/IP mal gewählt. Als IP Adresse habe ich die des servers gemommen auf dem wp läuft.

        Wenn ich jetzt aber die url für den „re-direct“ im browser eintrage bekomme ich 404.

        Meine Domaine hat aa.bbb.ccc..159,
        die für den re-direkt aa.bbb.ccc.139

        Wenn ich es richtig verstehe soll keine Art von re-diekt gemacht werden, sondern die IP Adressen für beide Domainen sollen gleich sein, oder?

        Viele Grüße, Joachim

      • Du kannst im Prinzip jedes Paket dort einsetzen, ich empfehle aber etwas in der Größe des Business Pakets.

      • Joachim Gaffga

        Hallo Lars,
        danke für den http://all-inkl.com/ Tipp.
        Und fällt dir noch zu meiner Frage vom 29. Juni 2014 um 12:34 ein.
        Ich hänge da mit meinem Provider in der Luft.
        Viele Grüße, Joachim

      • Die IP’s müssen gleich sein bzw. auf jeweils die gleiche IP verweisen. Es sei denn, Du löst das über cname. Man kann jetzt nicht per se sagen, welche Methode „besser“ oder „schlechter“ ist. Ich habe mir das mit den IP’s angewöhnt.

      • Joachim Gaffga

        Hallo Lars,

        um es für mich klarer zu machen.

        Entweder die 2. Domaine HAT die gleiche IP wie die mit der WP Multisite, dh. KEIN Redirekt
        oder ich löse es über CNAME? Was müsste ich denn im Falle von CNAME tun?

        Viele Grüße, Joachim

      • Ich kenne zwar Deinen Hoster nicht, aber sobald dort die Domains liegen, musst Du eigentlich nur die jeweilige Domain auf das Verzeichnis legen, in das die Multisite installiert wurde.
        Wenn es über die DNS Einstellungen geht, müssen alle weiteren Domains für die Multisite die IP der Multisite bekommen. Meistens reicht es aus, den A-record in den DNS Settings auf die IP der MS zu setzen.
        Aber Du wirst sicher verstehen, dass ich Dir hier kein Tutorial über DNS Settings geben kann. Dazu sind die Hoster zu unterschiedlich und die Materie auch ein wenig zu komplex. Ich verweise da auf andere Leute Arbeit und Mühen sowie die FAQ’s der Hoster.

  30. Hallo Lars,

    vielen Dank für Deinen sehr ausführlichen Artikel.

    leider habe ich Schwierigkeiten, nach der Installation meinen Hauptblog aufzuruefen. Immer dann wenn ich versuche, erscheint der flogende Fehler:

    Fehler: Umleitungsfehler

    Die aufgerufene Website leitet die Anfrage so um, dass sie nie beendet werden kann.

    Dieses Problem kann manchmal auftreten, wenn Cookies deaktiviert oder abgelehnt werden.

    Wenn ich aber meine drei anderen Blogs aufrufen möchte, die ich mit Domainmapping eingebunden habe, funktioniert alles fehlerfrei.

    Derzeit überlege ich gerade, alles nochmal neu zu starten, bin mir aber nicht sicher, ob ich nicht bei der Installation einen Fehler gemacht habe.

    Viele Grüße, Dirk

    • Das muss nicht mal an der WordPress Installation liegen (kann aber durchaus), sondern auch an Servereinstellungen und dem Domain Setting.
      Hast Du noch irgendwelche anderen Plugins laufen oder ein anderes als das Twenty Fourteen Theme aktiv?
      Als Stichwort würde ich es mit einer Google Suche nach infinite redirects wordpress probieren.

  31. Joachim Gaffga

    Hi Lars,
    welches Paket bei http://all-inkl.com/ hast zu denn bzw welches muss ich nehmen um WP so laufen zu lassen wie du es hier beschreibst?
    Viele Grüß, Joachim

  32. Hallo Lars,
    ich habe gerade meine Multisite-Installation upgedatet, auf alle aktuellen Stände… und gleich eine Reihe von Fehlermeldungen bekommen.
    In der Sunrise.php habe ich zwei Zeilen gelöscht, da ein Befehl deprecated ist.

    if( function_exists( ‚get_current_site_name‘ ) )
    $current_site = get_current_site_name( $current_site );

    Siehst Du da ein Problem?
    Bei mehreren Dateien (functions.php, pluggable.php und wp-login.php) kamen Meldungen über „cannot modify header“, die ich mit dem Einfügen eines ?> am Ende der Dateien abstellen konnte.
    Ganz merkwürdiger Weise ging der ganze Blog vorübergehend garnicht. Dann doch wieder…
    Würde mich über eine berufene Rückmeldung freuen.

    Ein kleines Lob noch: ich finde, dass Du Deine Zeit hier in extrem ehrenhafter Weise für das Wohl von Vielen einsetzt, Lars. Danke!!!!

    Herzliche Grüße

    Michael

  33. Hallo Lars!

    besten Dank für Dein Geniales Tutorial! Ich habe Stunden gesucht und ettliche Anläufe gebraucht und nun läft bei mir ein Multi-System.

    Ich bekomme noch folgende fehlermeldung:

    Notice: Undefined index: action in /hdd2/www/ph9s562/html/wp-content/plugins/wordpress-mu-domain-mapping/domain_mapping.php on line 373

    in der zeile 373 steht dort dann:

    } elseif( $_GET[ ‚action‘ ] == ‚delete‘ ) {

    kann diese index „action“ irgendwie definiert werden, damit es dann läuft?

    Hast Du einen Tip für mich?

    Besten Dank

    Grüße

    Firell

    • Erstens: bist Du sicher, die neueste Version vom domain mapping Plugin installiert zu haben?
      Zweitens: deaktiviere den Debug-Modus in der wp-config.php. Ich habe zu den Einstellungen in der wp-config.php eine kleine Übersicht verfasst. Schau mal rein.
      Drittens: Danach Browsercache löschen und die Multisite neu aufrufen.

  34. Hallo Lars,

    erst einmal Danke für Deine letzte Hilfestellung. Mittlerweile läuft meine erste Seite.

    Jetzt wollte ich mit der zweiten Seite weitermachen. Wenn ich eine Seite bearbeitet habe und auf „Seite ansehen“ gehe, habe ich oberhalb der Seitenansicht immer wieder folgende Fehlermeldungen:

    Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/aa/dbbbb35053/htdocs/wp-content/plugins/wp-edit/main.php on line 2663

    Warning: Cannot modify header information – headers already sent by (output started at /homepages/aa/dbbbb35053/htdocs/wp-content/plugins/wp-edit/main.php:2663) in /homepages/aa/dbbbb35053/htdocs/wp-content/plugins/wpclef/includes/lib/wp-session/class-wp-session.php on line 124

    Woran kann da liegen?

    Vielen Dank und Viele Grüße

    Dirk

    • Mit dem

      headers already sent

      hast Du Dir ja einen schönen Streufehler ausgesucht :o)
      Das kann vieles sein.

      Ich habe aber oft die Erfahrung gemacht, dass der Fehler in der wp-config.php steckt. Zum Beispiel ein Leerzeichen zu Beginn oder am Ende zuviel …

  35. Hallo Lars,

    Danke für Deine Antwort.

    Nachdem ich das Plugin WP-Edit deaktiviert habe, läuft es wieder ohne Fehler.

    Dirk

  36. Hallo Lars und hallo Mitleser 🙂

    erstmal herzlichen Dank für deine tolle Anleitung! Hat problemlos bei Strato funktioniert. Und das beim ersten Versuch 🙂

    Wenn die zusätzlichen Domains auch bei meinem Strato Hosting Paket liegen, gibt es keine Probleme und die Sache läuft.

    Nun möchte ich aber auch Domains von anderen Providern einbinden. Zum Beispiel Domains die bei 1und1 oder All-Inkl. liegen. Bei dem jeweiligen Anbieter habe ich meinen A-Record von Strato gesetzt, aber der Aufruf der Domain funktioniert nicht (verschiedene Fehlermeldungen).

    Bei der Strato Hotline hat man die Vermutung, dass ich für dieses Vorhaben eine wirklich eigene IP Adresse habe sollte (zum Beispiel durch eigenen Server). Klingt ja für mich als Laie auch plausibel, da bei einem Shared Hosting Paket unter einer IP Adresse viele Domains zu finden sind. Und woher soll 1und1 wissen, welche Domain sich unter der IP-Adresse versteckt …

    Ich versuche meine Frage kurz zu fassen: Hast du Erfahrungen mit einer WP Multsite gesammelt, bei der die Domains bei unterschiedlichen Providern sind?

    Herzlichen Dank und viele Grüße,
    Jan

    • Hallo Jan,

      Danke für Dein Lob und Glückwunsch, dass es bei Dir so problemlos geklappt hat.

      Wie ich das schon in diversen Artikeln zum Thema Multisite geschrieben habe, ist der Bereich Domain Forwarding so unterschiedlich von den Hostern umgesetzt, dass ich das nicht beschreiben kann. Es sei denn, ich beschriebe es für jeden Hoster!
      In meinen Multisite werden zahlreiche „Fremd“Domains von anderen Registraren importiert. Das kann inwx sein, namecheap, 1&1 oder weissderGeier.
      Oftmals liegt das Problem auf der eigenen Hostingseite. Denn wenn man erst die eigene IP der Multisite herausgefunden hat, lassen sich die externen Domains eigentlich ziemlich leicht durch Änderung der DNS Einstellungen forwarden. Die müssen dann aber beim Hoster, wo die Multisite läuft, als zusätzliche Domain eingebunden werden. Das wiederum wird von Anbieter zu Anbieter sehr unterschiedlich gehandhabt, was wieder zu Fehlern bei den Nutzern führt, weshalb es dann meistens nicht klappt.

      Für Dich wäre mit Strato abzuklären: Wie läuft das Importieren einer externen Domain bei diesem Verein ab? WOrauf muss die zeigen? Welche Nameserver bietet Strato an usw.?
      Bei den externe Registraren (würde ich nicht zu all-inkl. oder 1&1 greifen, da es günstigere Domainregistrare gibt und das auch nicht das Kerngeschäft von den genannten Anbietern ist) musst Du in Erfahrung bringen, wie man die Domains richtig forwarded (A-Record selbstständig setzen, Nameserver setzen etc.).

      • Herzlichen Dank für deine sehr schnelle, ausführliche und kompetente Antwort, Lars! Damit hast du mir wirklich prima weiter geholfen. Ich bin mit dem Thema Server und Hosting noch nicht so vertraut und werde mich weiter einarbeiten. Mit deinen Hinweisen hast du mir jedoch super Anknüpfungspunkte gegeben, bei denen ich weiter forschen kann. Und ich kann bei den Provider Hotlines nun bessere Fragen stellen. Bei den Hotlines muss man ja oft erst die wirklich korrekte Frage wissen, bevor man eine Antwort bekommt. Weiter geht’s! 🙂
        Wünsche dir weiterhin viel Spaß und Erfolg mit deiner Seite!

      • Jetzt probiere ich seit Wochen meine Evanzo Domains zu mappen und habe doch tatsächlich vergessen den zu mappenden Domainnamen im All Inkl. Backend als Domain anzulegen! 😉

        Dank deines Kommentars oben bin ich drauf gekommen.

  37. Kleiner Nachtrag von mir: Ich habe jetzt ein wenig bei den Providern herumtelefoniert und All-Inkl. hat mich einfach am besten beraten, Strato und 1und1 waren eher kontraproduktiv und konnten mir nicht weiter helfen. Ich werde es also nun bei All-Inkl. versuchen.

  38. Dank deines Tutorials und All-Inkl. hat nun alles geklappt 🙂 Wunderbar und so macht WordPress richtig Spaß!

  39. Hallo Lars,
    und liebe Mitleser,

    ich bin noch recht unerfahren und plane mehrere Webseiten/Blogs mit WP. Der Artikel beantwortet eine wichtige Frage, die mir bei der Planung dieser Projekte gekommen war. Daher danke für die informative Anleitung und die ergänzenden Kommentare.

    Aber eine (laienhafte) Frage hat sich mir nach der Lektüre bisher nicht klar erschlossen:
    Kann ich für die unterschiedlichen Webseiten/Blogs jeweils unterschiedliche Themes einsetzen? Das würde ich nämlich gerne tun, d. h. also ich würde die jeweiligen Projekte gerne mit ganz unterschiedlichen Themes realisieren. Geht das, oder gibt’s da Probleme?

    Herzliche Grüße

  40. Hallo Lars,

    erst mal vielen Dank für deine wirklich gute Anleitung, es hat bei mir auf Anhieb alles geklappt.

    Ich bin was WP angeht eher ein ziemlicher Neuling und habe daher folgende Frage zu einer Multidomain Installation:

    Ich möchte mehrere Domains mit eine WP Installation verwalten – OK das geht bereits.

    Die gestaltung jeder Domain ist identisch, jedoch gibt es einzelne Seiten die bei allen Domains identisch sein sollen (und die entsprechende Seite soll auch nur an einer Stelle gepflegt werden) andere Seiten sollen jedoch Domainspezifisch sein.

    Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt?
    Ist das mit einer WordPress Multidomain Installation überhaupt so machbar?

    • Es wäre in dem Fall einfacher, wenn man gleich von einzelnen Blogs spricht, statt von Domains. Domains werden ja in einer MS nur einem Blog zugeordnet, was bedeutet, dass ein Blog auch über x Domains erreicht werden kann. Das dazu.
      Die Frage bei Deiner Frage ist, was meinst Du mit identisch? Gleichen Inhalt? Gleiches Layout?
      Ersteres ist im Normalfall wegen Duplicate Content abzulehnen, durch die Einbettung mittels iframe aber machbar. Alle anderen Lösungen bedürfen eines Programmieraufwandes, der die Fähigkeiten der meisten User übersteigt. Also wenn es nur um so Inhaltsschnipsel wie Imprints geht, dann würde ich das über eine iframe Lösung regeln, die den Inhalt einer „Muster“seite darstellt.

  41. Danke für die Anleitung!
    Ich habe ein Problem mit meiner großen Datenbank (über 300.000 Beiträge). Jetzt macht der Serverlangsam schlapp. Gern möchte ich aber weitere Beiträge veröffentlichen und dazu eine zweite WP-Installation verwenden. Könnt ihr mir was raten?
    beispielseite.de/ Haupseite
    beispielseite.de/blog2 Unterverzeichnis

    Am liebsten wäre es mir, wenn die Beiträge aus dem Blog2 auch unter dem Hauptverzeichnis erscheinen. Geht so etwas?

    beispielseite.de/blog2/beitrag-300001.html -> beispielseite.de/beitrag-300001.html

    • Hallo Torsten,

      Dir ist klar, dass auch bei einer Multisite Installation alles auf EINER einzigen Datenbank läuft?
      Wenn der Server also bei 300.000 Einträgen (was ist damit überhaupt gemeint? 300.000 WordPress Artikel?) schlapp macht, wird es nicht helfen, das alles in eine Multisite zu stopfen.
      Zur zweiten Sache: Das ist (insofern man kein noindex oder canonical setzt) ganz einfacher Duplicate Content und wird von Google dementsprechend behandelt. Ansonsten wüsste ich nicht, wozu so etwas gut sein sollte. Als Leser fände ich sowas eher nervig.

  42. Hallo Lars,
    vielen Dank für die tolle Anleitung. Ich habe allerdings trotzdem ein Problem. ich habe erst die Multisite eingerichtet und dann das Plugin Domainmapping runter geladen.
    Nun wollte ich mich wieder ins Backend einloggen und bekomme folgende Fehlermeldung:
    The domain mapping plugin only works if the site is installed in /. This is a limitation of how virtual servers work and is very difficult to work around.

    Was könnte der Fehler sein? Ist es evtl. das falsche Verzeichnis? Also ich habe alles unter der Domain: http://www.e-l-a.net im Unterordner /wordpress installiert.
    Liegt da der fehler? Blöd ist … ich komme nun nicht mehr in mein Backend.
    Kannst Du mir helfen?

    LG Janet

  43. Hi, hab das nach deiner Anleitung gemacht und es funktioniert auch bis zu dem Teil wo ich die richtige Domain mappen möchte. Wenn ich die Domain als Primary gesetzt habe kommt: Not Found, The requested URL /wp-admin/ was not found on this server. Apache Server at meineseite.de Port 80.

    Meine Hauptdomain ist auch bei all inkl. gehostet und die anderen Domains auf evanzo. Diese möchte ich auf die andere bekommen bekomme aber den fehler oben. Im Evanzo Backend hab ich die Seite (Host) IN Typ (A) Ziel (iP Adresse) geändert.

    Was kann ich noch tun? Vermute das es am Evanzo liegt, da funktioniert ja eigentlich gar nix richtig. ;(

    • Hallo Florian,

      mit Evanzo kenne ich mich nicht so aus, aber manchmal kann es etwas dauern, bis nach so einer Umstellung des A-Records (denke ich mal, dass Du darüber gegangen bist) alle Nameserver mitziehen.

      Mein Tip: lass die zusätzliche Domain erstmal nicht als primary laufen und warte, bis die Weiterleitung funktioniert.

      • Ok. Hab es jetzt mal so gelassen aber leider geht es immer noch nicht. Mit der Multidomain und nem Ordner geht es ohne Probleme aber leider nicht mit der eigentlichen Domain. Im Evanzo Backend hab ich die ermittelte IP meiner Multidomain eingetragen aber er will einfach nicht umleiten.

        Gruß, Florian

  44. Many many thangs for this tuorial!!!

  45. Hallo Lars!

    Vielen lieben Dank für dieses Tutorial!

    Bei mir hat soweit alles geklappt. Jedoch habe ich jetzt noch folgendes Problem:

    Ich habe bei All-Inkl 2 Webhosting-Pakete mit jeweils unterschiedlicher Domains. Auf einem Webspace-Paket befindet sich nun die WordPress-Multisite. Nun möchte ich die Domains vom 2. Paket ebenfalls in der Multisite mappen. Wie gehe ich hierbei nun richtig vor?

    Genügt es, wenn ich bei den DNS-Einstellungen beim A-Record die IP-Adresse von der Multisite-Domain eintrage oder müssen noch zusätzliche Einträge stattfinden? Achso, zusätzlich habe ich die Domain dann auf die Hauptdomain der Multisite weitergeleitet. Ist das soweit richtig? Denn bei mir kommt dann lediglich folgende Fehlermeldung:
    „Service Temporarily Unavailable

    The server is temporarily unable to service your request due to maintenance downtime or capacity problems. Please try again later.“

    Ich möchte im Nachhinein jetzt nicht beide Pakete zusammenlegen müssen. :p

    Vielen Dank im Voraus
    Benjamin

    • Das einfachste wäre in der Tat, beide Pakete zusammenzulegen. Schließlich zahlt man ja für beide getrennt?!

      Ansonsten ist mit „Weiterleiten“ nix zu machen. Das muss entweder sauber über DNS (A-Record sollte reichen) oder (innerhalb desselben Paketes) durch Verzeichniszuweisung gemapped werden.

      • Die Domains, die im selben Paket sind wie meine Multisite funktionieren auch wunderbar. Lediglich die vom anderen Paket bekomme ich noch nicht zum Laufen.

        Da für mich die DNS-Einstellungen leider Neuland sind, werde ich wohl doch eher beide Pakete zusammenlegen. Mal schauen, ob ich das im Laufe des Tages noch gebacken bekomme.

        Aber was wäre dann das Ziel unter „Domain > Übersicht“ bei meiner Domain? Kann das einfach bei „/“ bleiben?

      • Zwei Dinge noch:

        Da ich gerade selbst eine neue Subsite in einer Multisite angelegt habe, ist mir aufgefallen, dass eine 503 Serverantwort durchaus kommen kann, wenn die Domaineinstellungen noch ganz frisch sind.

        Das Ziel ist immer das Verzeichnis mit der Multisite-Installation. Wenn die bei Dir direkt unterhalb von / liegt, dann muss die Domain eben nach / gemapped werden.

      • Stimmt, habe soeben gelesen, dass DNS-Einstellungen laut All-Inkl mehrere Stunden brauchen können. Ups 😀

        Also die Multisite-Installation befindet sich in einem Unterordner namens „projekte“, jedoch linkt die Hauptdomain dann eben in dieses Verzeichnis und auch alle Domains, die bei dem Webspace-Paket dabei sind.

        Aber bei A Records kann ich ja bloß eine IP angeben
        Wäre hier dann CNAME schlauer?
        Hmm … ich hab wohl einige Denkfehler diesbezüglich.

      • Habe nun die beiden Pakete zusammenlegen lassen … ist einfacher. Haha.

        Danke nochmals!

  46. Hallo,

    vielen Dank für das tut. Leider klappts bei mir nicht. Vielleicht bin ich aber auch nur zu blond? 🙂

    Mein Webspace liegt bei one.com, und dort hab ich auch eine Domain die auf den Hauptblog zeigt. Eine weitere liegt bei namecheap.com – und verweist via URL-redirect auch auf das Hauptblog.

    Aber die anderen Domains „klappen nicht“.

    Die IP des Servers habe ich korrekt eingegeben, A-records erstellt, – aber nix passiert. Erst kam eine 400-Fehlermeldung, nach 5 Minuten dann 404 vom Webspace.

    Wie das alternativ mit cname funktioniert bleibt mir schleierhaft. Ich denke warscheinlich um zuviele Ecken.

    Wenn ich zb. die Domain „beispiel.de“ als Hauptdomain habe, und die Unterseite „beispiel.de/eins“ soll die externe Domain „hanswurst.com“ erhalten, wie muss dann der cname -eintrag aussehen?

    *amkopfkratz*

    Beste Grüße,
    Enna

    • Ein URL redirect ist eben nicht dasselbe wie ein Domain Forwarding/Mapping. Darauf weise ich aber im Tutorial auch hin.

      Mit Namecheap hatte ich vor allem bei deutschen Domains (also *.de) ziemliche Probleme mit den Nameservern anderer Hoster. Vielleicht liegt es daran, aber ohne den Sachverhalt im Genauen zu kennen, ist alles nur Stochern im Nebel.

      Ich helfe ja gern (gegen Bezahlung), benötige nur eine Email bzw. Anruf mit den entsprechenden Infos und Zugangsdaten.

  47. Hallo Lars,

    hast Post. Es handelt sich nicht um .de-Domains. Vielleicht werden wir uns einig.

    Beste Grüße,
    Enna

  48. Hallo, meine Hauptdomain mit dem Webspace liegt jetzt auch bei All-Inkl und da ist auch meine zweite Domain registriert. Leider bekomme ich diese nicht zur Multisite umgelenkt.

    Hier ein Bild von den Einstellungen bei All-Inkl: http://goo.gl/BlFWIC
    Was muss ich da jetzt genau eintragen?

    Danke und Gruß,
    Florian

  49. Habe gerade festgestellt, das die Domain wo die Multisite drauf läuft nicht das Root Verzeichnis ist ( / ) jetzt mit dem richtigen Verzeichnis funktioniert alles wie es soll.

    Danke!

  50. Danke für die ausführliche Anleitung. Hab die gefunden, weil das Einrichten von neuen Seiten bei mir nicht funktionierte, fand da teilweise 4 Jahre alte Support-Foren-Einträge bei WordPress, aber gelöst hat Problem keiner davon. Du bist auch bei all-inkl? Dann kann mein Problem ja auch damit nicht zusammen hängen. Die ganze Einrichtung klappt super, kann das neue Blog aufrufen, alles kein Ding. Nur wenn ich dann über den Network Admin eine neue Seite anlege (geht auch ohne Fehlermeldungen) und diese dann öffne, kommt „Error establishing a database connection“.
    Gehe ich im Sub-Blog dann auf wp-admin, kommt „One or more database tables are unavailable. The database may need to be repaired.“. Mache ich das, stellt sich heraus, dass die ganzen neuen Datenbanken (wp_2_posts, wp_2_comments, usw) nicht erstellt wurden und auch nicht erstellt werden können. Da WordPress die ganzen wp_tables erstellen konnte, kann ich mir da kein Rechteproblem vorstellen, kann mir das nicht erklären.
    Wie gesagt, die ganzen Lösungsansätze wie „Datenbank reparieren lassen“, „Plugins ausschalten“ usw hab ich alle schon durch, ohne Erfolg. Alle Einstellungen hab ich sonst genau wie bei dir und gerade mit deiner Anleitung auch noch mal alles neu installiert. Hast du vielleicht eine Idee?

    • Hallo David,

      welchen Typs ist Deine Multisite? Mit Verzeichnissen oder Subdomains?
      Dann: welche PHP Version und Modul oder CGI?

      Ohne jetzt genauen Einblick zu haben, klingt es aber so, als ob es tatsächlich ein Problem mit den Rechten zum Erstellen eines neuen Satzes an Tabellen gibt.

      Ich kann Dir hier nur raten, WordPress, MySQL und PHP auf den neuesten Stand zu bringen (oder bringen zu lassen) und es mit einer Neuinstallation zu versuchen.

      • Hi Lars,

        danke für die fixe Antwort 🙂
        Ich hab die Version mit den Verzeichnissen, weil ich keine Catchall-Subdomains anlegen kann. PHP 5.3 als Modul, die höheren kann ich nur als CGI oder ich muss den Server wechseln. Alles auf den neusten Stand bringen ist bei shared webhosting leider nicht so simpel. All-inkl bietet da normalerweise kostenlos einen Serverumzug an, aber ich hab da einige Blogs und noch andere Projekte drauf… naja, dann werd ich das wohl erst mal lassen, aber vielen Dank noch mal 🙂

  51. Hallo Lars,

    ich bin auch bei all inkl und versuche eine Multisite aufzusetzen und kann meine Domains nicht mappen. Von all-inkl habe ich folgende Auskunft erhalten:

    „Das Domainmapping benötigt Wildcard-Subdomains um zu funktionieren.
    Dies ist leider in Ihrem Tarif nicht inbegriffen, sondern erst ab dem Tarif „All-Inkl Business“

    Ist das so korrekt? Wie du es beschreibst, funktioniert MP Multisite mit Verzeichnissen.
    Ich würde mich freuen, wenn du ggf. Auskunft geben kannst.

    Besten Dank
    Andrea

    • Hallo Andrea, welchen all-inkl Tarif hast Du denn?

      • Hallo Lars,
        ich habe seit 12/2014 das Paket all- inkl. privat. Die Netzwerkinstallation war kein Problem. Ich habe darunter zu Testzwecken 3 Seiten liegen, die an sich super funktionieren. Ich bekomme nur die Domains nicht gemappt. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich einige Domains bei Netbeat liegen habe und diese nicht auf die All inkl. WP Multisite mappen kann. Ich denke, dass das Problem bei Netbeat liegt, da ich keinerlei Weiterleitungen (keinen Zugriff auf A-Record ) einrichten kann. Alternativ habe ich versucht via htaccess eine Weiterleitung einzurichten. (lt. diversen Anleitungen soll man keine htaccess, meta refresh oder frame Weiterleitungen einrichten. Aus der Not heraus habe ich es trotzdem versucht 😉 ). Bei der htaccess Weiterleitung bekomme ich die Fehlermeldung, dass zu viele Weiterleitungen (??) auf der WP Multisite liegen. Meine Überlegung geht dahin, meine Domains von netbeat zu all-inkl mitzunehmen. Ob das Problem damit gelöst ist, ist nicht abzusehen. Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ich das hinbekommen könnte.
        Ich freue mich auf deine Antwort/Hilfe.
        LG Andrea

        PS.: bitte entschuldige die späte Antwort. Ich habe deine Anmerkung leider übersehen.

      • Hallo Andrea,

        neta refresh, frameing und 301er haben erstmal nichts mit Domain Forwarding zu tun. Das wird Dir also nicht viel bringen. Wenn Dein Domain Registrar keinen Zugang zu den DNS oder A-Record Einstellungen bietet, hast Du mit diesen Domains Pech gehabt.
        Sobald die Domains bei all-inkl. selbst liegen, ist das mit der Multisite und dem Domain Mapping kein Problem mehr.

  52. Hi,

    ich habe das gerade auf einem Hosteurope-V-Server aufgesetzt. Das Domainmapping wird bei mir auf den Unterseiten nicht angezeigt. Nur in der Netzwerkverwaltung.

  53. Ich habe eine Multisiteinstallation auf meinem V-Server bei Hosteurope gemacht.
    Das Domainmapping-Plugin wird mir nur in der Netzwerkverwaltung angezeigt. Hast du eine Idee woran das liegt?

    • Das wird nur dort angezeigt, weil es auch nur dort verwaltet wird. Allerdings können in den Subblogs auch Domains gemapped werden. Menüpunkt „Werkzeuge“ im Backend.

      • Gibt es schon Erfahrungswerte, ob das Domain Maping Plugin auch mit der neuesten WordPress-Variante 4.2.2 kompatibel ist? (upgedatet wurde es ja schon seit sechs Monaten nicht mehr)
        Ich habe gestern versucht, Domain Mapping einzurichten. Multisite hat wunderbar funktioniert.
        Nach den Domain Mapping-Einstellungen konnte ich mich anschließend aber nicht mehr einloggen, sodass ich schnell alles rückgängig und meine Backup-Dateien wieder hochgeladen habe.
        Also: liegt es daran, dass das Plugin evtl. nicht mehr kompatibel ist?

      • Das Plugin funktioniert sogar in den älteren Versionen im Einsatz bei einer Multisite. Die Probleme müssen also anderswo liegen.

  54. Also ich hab es für 2 Domains, die bei Evanzo registriert sind hin bekommen. Hab jetzt eine neue da registriert aber die will noch nicht. Scheint wohl teilweise Wochen zu dauern bis das endlich funktioniert. Bekomme bei dem letzten wieder den 503 Fehler wie schon bei den vorherigen.

  55. Ich bekomme folgende Fehlermeldung:

    The domain mapping plugin only works if the site is installed in /. This is a limitation of how virtual servers work and is very difficult to work around.

    Ich bin gerade dabei, meine Homepage auf WordPress umzustellen, die alte Website ist dementsprechend noch live, WP noch nicht livegeschaltet. (Die Installation von WordPress hat vor einiger Zeit eine Agentur vorgenommen)
    Die Domain für die WP-Homepage sieht folgendermaßen aus: http://homepagename/wordpress/wp-admin/
    In der Oberfläche meines Webhosts muss ich zunächst meine Homepage anklicken, um dann im Filemanager den Ordner „wordpress“ zu öffnen.
    –> liegt da das Problem, dass der WP-Ordner nicht auf oberster Ebene liegt? Kann ich das irgendwie ändern?

    • Ich würde sagen … daran könnte es liegen. (Was nun genau die Ursache ist, hat von der Ferne aus betrachtet Glaskugelcharakter)
      Die Möglichkeiten, das zu umgehen wären:

      1.) eine unbenutzte Domain auf das neue WordPress Verzeichnis zu mappen, die Multisite darunter aufzubauen und später die Domain zu ändern
      2.) eine Subdomain zur aktuellen Domain zu erzeugen, auf ein neues Verzeichnis zu mappen und darunter die Multisite aufbauen. Natürlich auch wieder mit dem Problem, die Adresse der Multisite zu ändern, nachdem der Aufbau abgeschlossen ist.

      Bei beiden Varianten würde ich erstmal ohne Domain Mapping arbeiten, bevor der generelle Domainwechsel der alten Homepage nicht vollzogen ist.
      Für einen Einsteiger bzw. WordPress Neuling ist so ein Domainwechsel schon trocken Brot, bei einer Multisite erst recht, weil da durch die Datenbank gegangen werden muss und alles nach temporärer Adresse < -> endgültiger Adresse durchsucht und ersetzt werden muss.

      Bei Bedarf kannst Du mir beschreiben (per Kontaktformular), wie es sich genau verhält und ich mache Dir ein gutes Angebot.

  56. Ich habe ein Paket bei All-Inkl.com wo ich auf dem registrierten Domainnamen eine normale WordPress Seite laufen habe. Auf einer Zusatzdomain habe ich dann eine Multisite installiert die ja auch prima funktioniert hat. Jetzt habe ich die Zusatzdomain gekündigt und jetzt funktioniert natürlich die Multisite nicht mehr. Wenn ich jetzt eine neue Domain registrieren würde kann ich dann den Ordner einfach in das neue Verzeichnis kopieren und die Multisite würde wieder laufen? Evtl. müsste ich ja nur ein paar Angaben ändern. Danke!

  57. Hallo Lars,

    wie sieht das aus, wenn ich unter die WP Instanz auch gleichzeitig unter https laufen lassen möchte?

    • Mit SSL Zertifikaten unter all-inkl habe ich es nicht so. Die sind dort teuer und jeweils nur für eine Domain gültig. Bei anderen Hostern mag es andere, Sammelzertifikate geben, die eine ganze Installation einschließen (also auch die Sub-Sites in einer MS). Aber da würde ich einfach mal den Support Deines Hosters fragen.

  58. Huhu, „WordPress als Multisite muss im obersten Verzeichnis (d.h. in der root) einer Domain installiert werden – also bspw. unter http://www.beispielseite.de.“ -> ist so nicht ganz richtig, denn wenn ich bei meinem Provider eine Domainweiterleitung errichte, ist ganz egal, wo die Installation auf meinem Server liegt. Muss nicht zwangsläufig alles im Root (bzw. HTML) liegen. Hauptsache der Aufruf „zeigt“ auf den Ordner im Webspace…

  59. Hallo,

    vielen Dank für deine tolle Anleitung.

    Ich stehe vor folgendem Problem:

    Ein Freund sich von einem Programmierer eine WordPress Website mit Multisitefunktion bauen lassen. Leider ist der Programmierer untergetaucht. Wir haben jetzt vier neue WordPress Seiten mit einem neuen Theme angelegt und diese auch inhaltlich überarbeitet.

    Leider habe ich keine Erfahrung zum Thema Multisite. Wie kann ich denn auf einfachste Weise die WordPress Adressen der aktuellen Seiten mit den neuen Seiten austauschen? Die Domains bleiben alle gleich, lediglich die neu angelegten WordPress Installationen (Beispiel: aktuell: http://www.xyz.de/www-k1 wurde neu unter http://www.xyz.de/www-k11 angelegt) sollen geändert werden.

    Ich freue mich auf jede Hilfe.

    Viele Grüße und noch besinnliche Feiertage

    • Hallo Christian,

      auch Dir ein besinnliches Fest!

      Wenn das Domain Mapping auf der Multisite aktiv ist, kann man die entsprechende Domain für jede Site unter Werkzeuge -> Domain Mapping anlegen und als primary Domain ausweisen. Wenn dieselbe Domain auf einer anderen Site schon eingetragen ist, muss man sie dort erst austragen. Es könnte aber auch noch sein, dass dann nochmal bestehende feste Verlinkungen abgeändert werden müssen.
      Falls das bei Euch aber alles anders geregelt ist oder ihr nicht damit klarkommt, erledige ich das für Euch zu einem fairen Preis.

  60. Ein frohes Neues.

    Vielen Dank für die gute Anleitung.
    Bei Hosteurope verabschieden sich immer die Netzwerkeinstellungen wenn ich folgendes in der config eingebe (Schritt

    define(‚MULTISITE‘, true);
    define(‚SUBDOMAIN_INSTALL‘, false);
    define(‚DOMAIN_CURRENT_SITE‘, ‚beispielseite.de‘);
    define(‚PATH_CURRENT_SITE‘, ‚/‘);
    define(‚SITE_ID_CURRENT_SITE‘, 1);
    define(‚BLOG_ID_CURRENT_SITE‘, 1);

    Also quasi wie vor dem Schritt define(‚WP_ALLOW_MULTISITE‘, true);

    Wäre für eine Idee/ einen Tipp dankbar.

    Besten Dank und Gruß

    • Hallo DrDos, richte mir mal bitte einen Zugang zum fraglichen System ein und mail mir bitte die Zugangsdaten. Vorher würde ich einfach nochmal prüfen, ob die richtigen Kommata im Codesnippet verwendet wurden.

  61. Hat super funktioniert, danke für die Erklärung!

  62. Pingback: WordPress Multisite Domain Mapping Tutorial – autario

  63. Hallo,
    danke für das tolle Tutorial!
    Ich habe mehrere Multisites problemlos laufen und nun erstmals ein Problem:
    Ich habe eine der fertigen Sites auf eine neue Domain gemapped. Seither werden die Blog-Beiträge und Portfolios nicht mehr angezeigt. Fehlermeldung: Page not found.

    Im Backend unter Permalinks wird der „richtige“ Link angezeigt. Theme ist Creek.

    Danke für eine rasche Antwort!

  64. Hallo Lars, tolles Tutorial. Vielen Dank.

    Ich habe nur ein Problem. Wir haben ein Webpaket, und alles läuft unter einer IP, alle Domains in diesem Paket sind auf Verzeichnisse bisher umgeleitet. Folgendes habe ich gemacht:

    1. Für eine Domain A haben wir ein eigenes Root einrichten lassen, dort ist die Multisite installiert. Hat alles geklappt.
    2. Unter Domain-Mapping in WP ist IP eingetragen.
    3. Dann ist unter Domainverwaltung beim Provider-Backend eine Umleitung von einer weiteren Domain B (sub-blog) auf diese IP gesetzt.
    4. Danach habe ich in WP im Backend von Domain B die entsprechende Domain b.tld eingetragen und auf primär gesetzt.

    Aber wenn ich jetzt Domain B im Browser aufrufe, leitet diese immer auf Domain A um, also zeigt auch die Url A an. Auch wenn ich im WP-backend, das Dashboard der Webseite B aufrufe, leitet er mich immer ins Dashboard von der Hauptseite um. Alle weiteren Sub-Blogs bei denen ich noch keine Primär-Domain eingerichtet habe, komme ich ins entsprechende Dashboard.

    Was mache ich falsch? Oder muss ich für jede Domain eine eigene IP haben?

    Würde mich sehr freuen, wenn du mir helfen könntest. Vielen Dank.

    • Hallo Disenor,

      schön, dass Dir mein Tutorial wenigstens bis zu einem gewissen Schritt geholfen hat.

      Zu Deinem Problem: bei welchem Hoster bist Du denn?
      Bitte nochmal genau den Abschnitt bei mir über das Mappen von Domains durchlesen. Umleitungen funktionieren auf keinen Fall, wenn die Domain sogar beim gleichen Hoster liegt, muss da nicht mal eine IP eingetragen werden.
      Aber wie gesagt, das hängt alles sehr von der Situation bei Dir auf dem Hoster ab.

      • Das ist die Website eines Kunden, der Provider ist symgenius.de

      • Danke für deine Antwort. Was bedeutet Umleitungen funktionieren auf keinen Fall? D.h. ich kann keine Multisite betreiben, wenn die Domains alle beim gleichen Provider liegen, bzw. sogar alle in einem paket sind?

      • Also den Anbieter kenne ich nicht, aber ich gehe davon aus, dass sich dort auch eine „Verwendungsart“ der Domains einstellen lässt. Das muss einfach auf Webspace gestellt werden und als Verzeichnis der Ordner, in dem die Multisite installiert ist.

      • entschuldigung: es ist: power-Netz.de

  65. Hi, es gibt immer mal wieder neue Probleme! 😉 Ich wollte ein Plugin aktualisieren lassen und das hat so lange gedauert, dass der Browser irgendwann gemeldet hat, die Verbindung sei unterbrochen worden. Jetzt komm ich weder in das Backend noch in das Frontend. Er zeigt immer die Nachricht: Wegen geplanter Wartungsarbeiten kurzzeitig nicht verfügbar. Schau gleich noch einmal vorbei.

    Jemand nen Tipp für mich?

    Vielen Dank und Grüße,
    Florian

    • Hallo Florian,

      das hat jetzt weniger mit WordPress Multisite als mit Deiner WordPress Installation an sich zu tun.
      Wenn Du auf die Datei- und Verzeichnisebene von WordPress schaust, siehst Du dort eine Datei namens .maintenance.
      Die kannst Du löschen, dann ist die „Wartungsarbeiten“ Seite weg.
      Warum es bei Dir mit dem Update so lange dauert, kann viele Gründe haben. Ich würde als erstes mal die eingestellte PHP Version checken.

      • Danke für dein Kommentar und die Seite läuft auch wieder. Der Server war zeitweise nicht zu erreichen, hat mir der Support geschrieben. Daher kam wohl das Pronlem mit den Wartungsarbeiten.

        Wie ziehe ich eigentlich mit einer Website innerhalb meiner Multisite auf einen anderen Server um. Also ich möchte eine Seite aus der Multisite herauslösen und als eigenständige Seite laufen lassen. Habe ein Backup Plugin was aber nur die gesamte Multisite sichern kann. Die Sachen von den einzelnen Seiten sind ja in einer Datenbank drin. Kann ich nur über den normalen WordPress Export gehen oder gibt es noch eine andere gute Lösung um alles gleich mitnehmen zu können?

        Dank und Gruß,
        Florian

  66. Hallo Lars,
    ich habe eine Multisite und eine Frage zur Darstellung.
    Normalerweise erscheint im Menü ganz oben „Meine Websites“
    Wenn man dort klickt erscheint darunter „Netzwerkverwaltung“ und dann direkt darunter die Liste der einzelnen Domainen.
    Normalerweise….., bei mir nicht. Ich sehe nur die Hauptdomaine.
    Der Rest funktioniert.
    Weisst Du was ich wo einstellen muss damit die Liste korrekt erscheint?
    Viele Grüße, Joachim

    • Und warum schreibst Du mir nicht ganz einfach eine Email wie immer? 😉

    • Für alle Mitlesenden: Das Problem bei Joachims Multisite lag darin, dass zentral angelegte Benutzer danach noch den Sites hinzugefügt werden müssen, bei denen sie als Admin, Redakteur oder sonstwas arbeiten sollen. Das erfolgt in den Benutzereinstellungen des Dashboards der jeweiligen Site!
      Ich werde dazu noch einen Artikel schreiben.

  67. Hallo,

    meine Multisite Installation liegt nicht im Root sondern unter …/wordpress/
    Domain Mapping funktioniert ja anscheinend so nicht.

    2 Fragen:
    Kann ich es dennoch einrichten, dass es trotzdem funktioniert?
    Kann ich ohne Neuinstallation mit WordPress ins Root umziehen?

    Vielen Dank
    Grüße
    Fabian

  68. Hi Lars,

    genau das war´s 😉 beim einfügen in die wp-config hat sich ein falsches Zeichen eingeschlichen. Manchmal ist es so einfach!

    VG Tobias

  69. Hallo und danke für das Tutorial, eine Frage bitte. Wenn ich mich jetzt in einer der Unterseiten als Admin einloggen möchte, werde ich immer ins wp-admin der Hauptinstallation geroutet. Ist das normal? Oder gibt es hierfür noch eine Einstellung? Das Mapping im Frontend funktioniert einwandfrei. Grüße Michael

    • Hallo Michael, bist Du sicher, dass die Umleitung immer zum Adminbereich der Primärinstallation erfolgt?
      In den Netzwerkeinstellungen der Multisite kann man zwar festlegen, ob der Adminbereich der Subsites über deren gemappter Domain oder die eigentliche Adresse der Subsite erfolgen soll, aber ich schätze, um diese Frage handelt es sich hier nicht?!
      Wäre jetzt auch noch wissenswert, ob Du die MS mit Subdomains oder Subfolder betreibst.

  70. Danke Danke Danke! Nach drei Tagen (und Nächten) des Suchens endlich ALLE Infos super verständlich und anschaulich gefunden 🙂 Klappt alles wunderbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *