Persönliche Daten in Facebook absichern

Wie sichere ich mein Facebook Konto richtig ab, damit die Informationen da bleiben wo sie sollen?

Es soll ja Leute geben, die dieses Facebook („Gesichtsbuch“) nutzen. Und das nicht mal so wenige. Auch in Deutschland geht die Zahl in die Millionen. Die Beliebtheit dieses sozialen Netzwerkes hat auch ihren Preis. Fast wöchentlich melden sich Datenschützer, Verbraucherschutzorganisationen und Technikexperten, um ihrem Ärger über das (zumeist freiwillige) Verschleudern privater Daten Luft zu machen. Denn leider wissen nur die wenigsten, dass Facebook selbst Funktionen und Einstellungen anbietet, um die Geschwätzigkeit dieser Plattform etwas einzuschränken. Es kann natürlich auch sein, dass es viele wissen, aber nur wenige interessiert. Wenn dem so sein sollte, liebe Leser, brauchen Sie ab hier nicht weiterlesen.

Jedes Mal, wenn sich öffentlich rechtliche Anstalten Themen aus der neuen Medienwelt annehmen, rollen sich bei mir die Zehennägel zusammen. Zu oft werden Beiträge verfasst, die nichts bewirken, schlecht erklärt sind und die Zielgruppe für etwas dumm halten.

Ab und an bekommt man dann aber auch ein Leuchten in den Augen, dann hat man nämlich eine echte Perle entdeckt. So ging es mir beim Online Angebot des Hessischen Rundfunks:

Sichere Einstellungen: Checkliste für Ihr Facebook-Profil

Auf 7 Seiten werden die wichtigsten Einstellungen im Facebook-Profil erläutert, um dem sinnlosen Daten-Verschleudern wenigstens etwas Einhalt zu gebieten. Da wird nicht erst beim Urschleim angefangen und auch kein Fachchinesisch eingestreut. Das versteht auch die etwas ältere Zielgruppe (irgendwo hörte ich den Begriff „Silversurfer“) einer öffentlich rechtlichen Medienanstalt.
Bitte mehr solcher Inhalte. Und liebe Anwender: bitte auch einmal dran halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.