WordPress 4.2.2 – Und weiter geht der Update Wahnsinn

Veröffentlicht am:

Nach der 4.1.2, der 4.1.3, der 4.2 und der 4.2.1 erscheint binnen kürzester Zeit nun die WordPress Version 4.2.2 und behebt unter anderem die Probleme, die man sich mit den Vorgängern selbst geschaffen hat.

Viele WordPress Nutzer berichteten ja von Upload Problemen bei den Versionen 4.2 und 4.2.1.

Da ich diese Phänomene bei meinen Installationen nicht nachvollziehen konnte, kann ich jetzt auch nicht sagen, ob 4.2.2 da Abhilfe schafft. Versprochen wird es zumindest.
Daneben werden wieder ein paar Sicherheitslücken geschlossen (z.B. der Genericon-Bug und andere XSS Problemfälle), weshalb es definitiv nicht schadet, diese Version zügig einzuspielen. Natürlich vorher ein Backup machen.

Bitte beachten Sie: die Informationen in diesem Artikel wurden zum Zeitpunkt seiner Erstellung nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen, aufbereit und niedergeschrieben.
Diese können heute, abhängig vom Zeitpunkt der Veröffentlichung und des behandelnden Themas, überholt und ungültig sein.
Es obliegt den Lesern, diese Inhalte mit dem aktuellen Wissensstand abzugleichen.

Artikel online seit: 8 Jahren 8 Monaten 26 Tagen
Letzte Änderung: 12.03.2020