Browser-Cookie Probleme beim WordPress Login?

Veröffentlicht am:

7 Kommentare

Fehler: Cookies sind gesperrt oder werden von Deinem Browser nicht unterstützt.
Du musst Cookies aktivieren, um WordPress verwenden zu können.

Obwohl die eingegebenen Zugangsdaten für die WordPress-Webseite korrekt sind, wirft der Browser beim Anmelden diesen Fehler aus?

Was stimmt da nicht?

Folgende Lösungsansätze haben das Problem meistens beseitigt:

  • In der wp-config.php schauen, ob nicht doch eine (falsche) Cookie-Domain gesetzt wurde
  • Die wp-config.php in einem Texteditor im UTF-8 ohne BOM abspeichern.
  • Die wp-config.php auf überflüssige Leerzeichen und andere Zeichen am Anfang und Ende überprüfen
    Im Notfall eine neue wp-config-sample.php herunterladen und als neue wp-config.php benutzen.
  • Die eventuell auf dem heimischen Rechner vorhandene Sicherheitssoftware überprüfen

Meistens sind es Probleme mit Zeichen oder Zeichensätzen, die sich unbemerkt eingeschlichen haben. Aber eine dieser Prozeduren sollte zum Erfolg führen.

Bitte beachten Sie: die Informationen in diesem Artikel wurden zum Zeitpunkt seiner Erstellung nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen, aufbereit und niedergeschrieben.
Diese können heute, abhängig vom Zeitpunkt der Veröffentlichung und des behandelnden Themas, überholt und ungültig sein.
Es obliegt den Lesern, diese Inhalte mit dem aktuellen Wissensstand abzugleichen.

Artikel online seit: 8 Jahren 9 Monaten 18 Tagen
Letzte Änderung: 15.03.2023

7 Gedanken zu „Browser-Cookie Probleme beim WordPress Login?“

  1. Danke für die Hilfestellung. Bei mir war es zum verzweifeln. Durch die Anleitung stellte ich letztendlich fest, dass in der wp-config.php ein Leerzeichen am ganz am Ende den Fehler verursachte. Gruß Tino

    • Erstens: Das ist mein Lieblingssong von Meat Loaf.
      Zweitens: WordPress selbst gehostet bei 1&1, Strato etc. oder WordPress.com?
      Drittens: Falls bei zweitens die erste Antwort gilt -> Entweder über die Verwaltungsoberfläche des Providers (und dort nach WebFTP, „Dateimanager“ etc. suchen, das heisst bei jedem Hoster anders) oder über die FTP Zugangsdaten (FileZilla installieren, die FTP Zugangsdaten zum Provider eintragen, mit Server verbinden und dort den WordPress Ordner suchen. Es sollte sich eine wp-config.php finden lassen. Diese herunterladen, nach Wunsch bearbeiten, abspeichern und wieder an den alten Platz auf dem Server hochladen).
      Gilt die Antwort wordpress.com -> Problem erledigt, dort kommt man nicht an die wp-config.php

      • 🙂 Das ist auch mein Lieblingssong von Meat Loaf 🙂
        Danke erstmal! Ich hoste bei Strato, also schau ich mal, ob ich das hinbekommen. Wundert mich nur, dass das Problem ad hoc aufgetreten ist. Konnte mich bisher ohne Probleme einloggen. Hoffentlich klappt es…..

      • Es lag wohl an der Sicherheitssoftware an dem Rechner, an dem ich mich einloggen wollte. Zuhause hat es problemlos geklappt. Danke!

Kommentare sind geschlossen.