WordPress 5.8 erschienen

Mittlerweile wird die Version 5.8 des beliebten CMS WordPress ausgeliefert, womit wir den Entwicklungsstrang 5.7 verlassen haben.

Folgende Neuerungen und Features erhalten Einzug:

Gutenberg-Blöcke auch für die Widgets-Area

Inzwischen bin ich ja der Meinung, dass Seitenleisten und deren Widgets generell auf den Prüfstand gehören. Aber bis es soweit ist, können nun auch hier die Blöcke des hauseigenen Gutenberg Editors zum Einsatz gebracht werden.

Neue Gutenberg Blöcke und Vorlagen

Es gibt jetzt mit dem Query Loop Block die Möglichkeit, über einen Block Beiträge basierend auf Kategorie u.ä. auszugeben. Habe ich bisher immer mit diversen Blöcken aus unterschiedlichsten Gutenberg Erweiterungen umgesetzt.
Template-Dateien, die mit the_content arbeiten, können nun auch Gutenberg Blöcke aufnehmen.

Vereinfachtes Arbeiten mit Gutenberg

3 Features haben Eingang in WordPress 5.8 gefunden, die das Arbeiten mit Gutenberg vereinfachen sollen.

Listenansicht für verwendete Blöcke

Ich habe dafür bisher das Plugin Block Navigation eingesetzt. Nun spendiert uns WordPress 5.8 eine hierarchische Liste über die verwendeten Gutenberg Blöcke auf einer Seite/einem Beitrag. Ich werde weiterhin Block Navigation verwenden, da es nicht nur Blöcke anzeigt, sondern auch eine Umsortierung oder Löschung erlaubt.

Empfohlene Vorlagen für Blöcke

Das habe ich noch nicht ganz verstanden und es scheint auch nicht sonderlich ausgebaut zu sein: bei gewissen Blöcken schlägt der Editor nun vor, wie man sie am besten darstellen kann bzw. welche Vorlage dafür geeignet wäre.

Duotone-Filter für Bilder

Gut, das hat jetzt nichts mit vereinfachtem Arbeiten zu tun aber WordPress hat es dort einsortiert. Dieses Feature ist schönes Klickibunti, auf das wir alle sicher gewartet haben. Wie der Name vermuten lässt, kann man mit dieser Funktion Bilder nach dem Duotone Prinzip einfärben und somit optische Highlights erzeugen.

Global Styles mit Theme.json

Das ist eher etwas für die Entwickler. Globale Eigenschaften (Theme oder auch Editor) sollen wohl künftig in dieser Theme.json vorgehalten und manipuliert werden können.

Noch auf die Liste schafften es

Aus für den Internet Explorer 11

Wer ihn noch kennt – schön, ihr seid alt. Wer ihn sogar noch einsetzt: WordPress sagt euch, dass es Zeit für 2021 ist. Die Unterstützung für diesen Browser ist ausgelaufen.

Unterstützung für WebP

Das affengeile Bildformat WebP – wird nun von WordPress 5.8 unterstützt. Jetzt braucht es nur verbreitete und einfach zu bedienende Bildprogramme, mit denen man das erzeugen kann …

Insgesamt ein klassisches Zwischendrin Update. Die Neuerungen halten sich in Grenzen und ich weiß auch nicht, ob wir in der 5.8er Reihe noch Bahnbrechendes sehen werden, da sich am Horizont die 6er Majorversion abzeichnet.
Query Loop Blöcke und Gutenberg-fähige Widget Areas gehen in die richtige Richtung, aber die Ahs und Ohs wie bei der Einführung des Gutenberg Editors an sich bleiben aus. Da haben einfach die Pagebuilder Hersteller mit Elementor, Oxygen Builder oder auch Divi immer noch die Nase vorn.
Ich mache diese Updates trotzdem mit, da man in diesen hochdynamischen Zeiten nie weiß, wieviele Schritte man auslassen kann, ohne in Schwierigkeiten zu geraten. Sicherlich werden jetzt noch schnell ein paar Minor Versions wie 5.8.1 und 5.8.2 folgen (je nachdem, welche Bugs und Security Holes entdeckt werden), aber der Wechsel von der letzten stabilen 5.7.2 auf die 5.8. hat bei mehreren Dutzend Seiten bisher keine Probleme bereitet. Wenn dies doch der Fall sein sollte, ist das ein geeigneter Zeitpunkt über eine Backup-Strategie nachzudenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.