Warum WordPress?

Warum ich mit WordPress arbeite?

Nun, man mag jetzt folgende Antwort erwarten: Weil ich es für das „beste“ Content Management System halte.
Falsch. Ich mag diese Superlative nicht. Gibt es denn das beste Auto? Nein. Es gibt viele gute Autos.

WordPress ist ein sehr gutes CMS und hervorragend für die Erstellung und Pflege von Unternehmenswebseiten geeignet.

Es bietet eine ganze Reihe von Vorteilen, auf die ich gern aufmerksam mache:

  • keine Lizenzgebühren – das WordPress Kernsystem ist kostenlos
  • läuft bei fast jedem Anbieter (Webhoster) selbst in den kleinsten Tarifen
  • unkompliziert und intuitiv bedienbar
  • flexibel und skalierbar
  • Auf Sichtbarkeit bei Google und Co. ausgelegt
  • für viele Anwendungen geeignet (Webseiten, Blogs, online Shops oder Bildergalerien etc.)

Eine große, äußerst aktive Entwicklergemeinde arbeitet unentwegt daran, WordPress jeden Tag ein wenig besser zu machen.
Es gibt eine Vielzahl von Erweiterungen (Plugins genannt) für WordPress, mit denen man viele nützliche Funktionen nachrüsten kann. Was immer Sie benötigen, irgendjemand hat bereits daran gedacht und eine Erweiterung entwickelt.

Gibt es auch Fälle bzw. Projekte für die WordPress eher nicht so geeignet ist?

Selbstverständlich. Sie führen ja auch keine Schwerlasttransporte mit einem VW Polo durch.
Auch wenn WordPress, wie oben erwähnt, in vielen unterschiedlichen Anwendungsbereichen erfolgreich eingesetzt wird, muss es bei bestimmten Szenarien Alternativprodukten den Vortritt lassen. Ich wäre kein guter Ratgeber, wenn ich diese Tatsache unter den Tisch fallen lassen würde.

Das Einfachste ist, Sie kontaktieren mich und erläutern mir Ihr Vorhaben. Dann können wir beurteilen, ob eine WordPress Anwendung hier die bestmögliche Lösung darstellt.