Warnung vor Problemen mit Yoast SEO 3.x

Derzeit macht die neue Version 3.0 des Plugins Yoast SEO von sich reden. Leider nicht nur im positiven Sinne. Die Problemberichte nach dem Update häufen sich.

Das Flagschiff unter den SEO Plugins aus dem Hause Yoast wurde jüngst von der Version 2.3.5 auf 3.0 angehoben und unter das WordPress Volk gebracht. Allerdings berichten jetzt viele Webseitenbetreiber von massiven Problemen mit dieser umgekrempelten Version von Yoast SEO. Auch nach einem Panikupdate auf 3.0.1 (inzwischen 3.0.3) soll sich nicht alles gebessert haben.

Zu erwartende Probleme nach dem Yoast Update

Probleme bis hin zur Unbenutzbarkeit soll es vor allem bei WP Installationen geben, die einen PageBuilder wie z.B. den im Divi-Theme oder den Visual Composer einsetzen. Ebenso soll das auf zahlreichen WordPress Blog laufende Wordfence Security ein Stolperstein für die SEO Erweiterung sein.
Die Auswirkungen scheinen vielfältiger Art zu sein:

  • Verschwundene Metaboxen (was aber Teil des neuen UI-Konzeptes ist)
  • Aktualisieren Button des Beitrags/Seite weg
    Keyword-Text-Analyse arbeitet nicht richtig (Verwendung des Focus-Keywords wird nicht erkannt)
  • nicht mehr funktionierende Permalinks
  • Absturz des Firefox (was aber definitiv auch mit der Browserkonfiguration oder dem PC zu tun haben muss)
  • Einfrieren des Admin Dashboards

die Symptome gehen querbeet durch die Alptraumlandschaft eines WordPress-Nutzers.

Vorbeugen und auf der sicheren Seite sein

Allerdings gibt es auch Benutzer, die von keinen gravierenden Ausfällen berichten. Es empfiehlt sich in diesem Fall, die neue Yoast Version erst einmal an einer Entwicklungsseite zu testen oder mit einem kompletten Backup für den Fall der Fälle gerüstet zu sein. Ein reines Wiedereinspielen des Plugins auf Dateibasis wird vielleicht nichts bewirken, da eventuell auch die Tabellenstruktur durch das Update geändert wurde.

EDIT: Wie zu lesen ist, soll ein einfaches Rollback durch das Überbügeln mit der alten Version 2.3.5 durch FTP ausreichen. Da ist auch das WP Rollback Plugin aus dem offiziellen Verzeichnis hilfreich.

Ich für meinen Fall werde es solange bei der pre-3.x Version belassen, bis das Yoast Team entsprechend nachgebessert hat. Wenn ich das richtig sehe, war das Update auch nicht zwingend. Es wurden mehr Änderungen am Plugindesign vorgenommen als potentielle Sicherheitslücken gestopft. Und wenn das alles nur ein Verkaufstrick sein soll, um die Nutzer zu zahlenden Kunden der Pro Version zu machen – es gibt auch andere SEO Plugins.

5 Kommentare:

  1. Danke und ich glaubte schon das ich wieder schuld bin 😉 Naja, dann versuche ich es mal mit einem anderen SEO Plugin… Vielen Dank

  2. Da bin ich ja echt froh, dass ich nicht der Einzige bin, der sich mit den Fehlern des Plug-In rumärgert. Hoffen wir, dass es schnell verbessert wird!

  3. Hallo, bin seit einiger Zeit dran und fast am verzweifeln. Wie kann ich das Yoast auf Deutsch umstellen. Hab die DE.mo Sprachdatei auch hochgeladen aber leider kommt das Yoast immer noch auf Englisch. Bitte helft mir. Soley

  4. Ihr seid nicht allein. Nach dem Update hat sich bei mir auch vieles verschlimmbessert. Neben dem Sprachendurcheinander – manche Einträge auf deutsch, manche auf englisch – stört mich vor allem die unzuverlässige SEO Berechnung. Mal auf grün, orange oder rot. Setzt viele Einstellungen immer mal wieder auf rot und meckert, obwohl diese optimiert bzw. vorhanden sind. Dabei ist es egal, ob die Seite / Beitrag mit oder ohne Pagebuilder erstellt wurde.
    Ich warte das nächste Update ab – wenn das nicht besser wird, werd ich mich wohl auch nach einer Alternative umsehen müssen…

    • Hallo Sebastian!

      Ja, da bist Du einer von vielen, die mit der neuen Version kalt erwischt wurden. Vor allem beim neuberechneten SEO Score soll es ja (wie auch Du berichtest) zu vielen Hakeleien kommen. Ich habe die „Ampel“ ohnehin immer nur als Anhaltspunkt genommen. Solange das Plugin das gemacht hat, was es soll (Meta-Tags gezeielt umschreiben) war mir egal, was da grün, gelb und rot leuchtete – ich weiß schließlich auch so, was einen guten Inhalt ausmacht.
      Wenn man nach einer möglichst gleichwertigen Alternative sucht, wird man meines Erachtens nach an All in One SEO Pack nicht vorbeikommen. wpSEO bietet zwar die beste Usability für den Kunden, aber einer Agentur oder einem Webdesigner wird der Funktionsumfang (verglichen zu Yoast) nicht ausreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.