Wenn das Paginieren mit <!––nextpage––> in WordPress nicht funktioniert

Ihr wollt einen WordPress-Artikel (oder eine Seite) mit viel Inhalt auf mehrere Seiten aufteilen (paginieren) und es funktioniert nicht?

Der WordPress Editor bietet euch den „Weiterlesen-Link einfügen“ und den „Seitenumbruch einfügen“ Button an. Bei beiden wird ein Quicktag in den Inhalt eingefügt, der auf der gerenderten Seite Unterschiedliches bewirkt.

Während erstgenannter („more“) in den meisten Themes keine Probleme bereitet, funktioniert in einer doch erstaunlichen hohen Anzahl von Themes der zweite Quicktag (<!–nextpage–>) nicht.
Das ist eine Theme-Angelegenheit und kann auch nur dort behoben werden.

Welche Datei(en) das betrifft, ist von Theme zu Theme verschieden. Verlässliche Kandidaten sind die page.php, die single.php oder auch die index.php – je nachdem, wo der Loop mit dem Auslesen und Darstellen der eigentlichen Seiteninhalte untergebracht ist.

Also: Theme-Dateien öffnen und ran an den Code.

Ihr sucht euch in der Datei den Loop und innerhalb dessen die PHP Funktion the_content(); heraus!
Darunter fügt ihr in der nächsten Zeile diese Code-Anweisung ein: <?php wp_link_pages(); ?> !

Die könntet ihr jetzt noch mit Parametern anpassen oder auch per CSS stylen, aber wichtig ist erst einmal, dass sie funktioniert und auf den Seiten oder Artikeln wo ein Seitenumbruch eingefügt ist (durch das <!–nextpage–> in der HTML Ansicht erkennbar) den Inhalt auf mehrere Seiten verteilt. Als Navigation durch die Unterseiten wird standardmäßig eine Leiste mit klickbaren Seitenzahlen generiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.