Google Webfonts in Ubuntu importieren

Ihr wollt die Google Webfonts auch auf Eurem Ubuntu nutzen? Auch unter GIMP oder Inkscape damit arbeiten?
In diesem Artikel zeige ich wie ihr Schritt für Schritt die kostenlosen Google Webfonts auf euren Ubuntu Rechner spielt.

[adsensecode300x250]Die Google Webfonts sind ein sehr nützlicher Service für Webdesigner, wenn es mal nicht die Einheitsschriften sein sollen.

Allerdings stellen Sie den Designer vor eine Herausforderung, wenn man dem Kunden mal eben eine Graphik des aktuellen Entwurfs senden will und die gewünschte Schrift ist auf dem Rechner nicht verfügbar.

Bei der Photoshophexe gibt es einen Beitrag, wie man mittels einer Extension das gesamte Fonts Directory von Google in Photoshop nutzbar macht. Daraufhin habe ich nach einem Weg gesucht, dasselbe auch für GIMP unter Ubuntu zu erreichen und bin auf folgendes gestossen:

Folgt den Anweisungen in diesem Tutorial und ihr habt die gesammelten Webfonts auf Eurem Rechner und somit für GIMP, Inkscape und Co. zur Verfügung.
Ihr könnt auch nach dem Tutorial von Simon Wiles vorgehen. Das Prinzip ist bei beiden dasselbe. Die Arbeit wird von einem Shell-Skript erledigt.
Das Skript legt ein Verzeichnis an, kopiert die Webfonts von Google dort hinein und teilt dem System mit, wo diese liegen.
Nach dem Download der Skriptdatei (erkennbar an der .sh Endung) müsst Ihr mit dem chmod+x-Befehl sicherstellten, dass Ihr als User die Skriptdatei ausführen dürft. Nachdem das geklärt ist, wird die Datei im Terminal gestartet.

Es kann dann schon ein paar Minuten dauern, bis alle Fonts heruntergeladen sind.

Google Webfonts in GIMP nutzen

Google Webfonts in GIMP nutzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.