WordPress Backup Plugins

Die (Ab)Sicherung eines WordPress Blogs beginnt bereits mit einem regelmäßig durchgeführten Backup.

Im Falle eines Falles kann man so die gesamte Seite wieder hochziehen. Auch an anderer Stelle mit neuer Domain. Deshalb habe ich hier auch Umzungs- oder Migrations-Plugins aufgenommen. Die reinen Backup- und Management-Dienste wie VaultPress oder ManageWP lasse ich hier außen vor. Die sind nicht schlecht, aber man begibt sich damit komplett in die Hand von Drittanbieter.

WordPress Backup Plugins gibt es viele, aber nur eine Handvoll haben es auf Dauer zu einer signifikanten Verbreitung gebracht. Diese will ich Euch hier vorstellen.
Bei fast allen Plugins handelt es sich um Freemiums, das heisst, dass eine gewisse Grundfunktionalität zwar kostenlos vorhanden ist – möchte man aber alle Features nutzen, muss man die Pro- oder Premium Lizenz erwerben.

Die besten Backup Plugins für WordPress

Die Reihenfolge hier ist willkürlich und stellt keine Wertung dar. Wenn die Bezeichnung nicht eindeutig ist, habe ich den Entwicklernamen dahintergesetzt. So kann man sie im offiziellen WordPress Repository leicht erkennen.

  • Backwpup
    Weit verbreitetes Produkt aus dem Hause Inpsyde, das auch in einer Pro-Variante existiert. Es können Sicherungsaufträge für Tabellen als auch Dateien/Verzeichnisse mit diversen Speicherorten eingerichtet werden. Bedienung komfortabel und intuitiv. Hängt sich bei machen Webhoster wie Strato auf. Vor allem, wenn es große Dateien erzeugen muss.
  • WP Migrate DB
    Ursprünglich für den Webseitenumzug gedacht, war WPMDB eines der ersten Plugins, das mit serialisierten Werten umgehen konnte. Einfach zu bedienen, robust und zuverlässig.
  • UpdraftPlus Backup and Restoration
    Sichert auf Knopfdruck die gesamte Installation und kann sie auf Knopfdruck wiederherstellen. Sehr einfach zu bedienen und in deutschen Anwenderkreise zu Unrecht unterbewertet.
  • All-in-One WP Migration
    Erzeugt Backup-Archive in einem eigenen Format.
  • Akeeba Backup CORE for WordPress
    Habe ich erst durch eine Kundeninstallation kennengelernt. Bietet viele Optionen und Features. Durchaus einen Blick wert.
  • WordPress Backup to Dropbox
    Der Name ist Programm. Dieses Plugin sichert alles in einen Dropbox-Ordner. Das aber sehr zuverlässig und meistens ohne Probleme. Und da fast 90% aller Webmenschen bei Dropbox sind, lohnt es sich, diese Nischenlösung mal zu testen.
  • WP-DB-Backup von Austin Matzko
    Ein Veteran und Klassiker. Als die WordPress eigenen Tabellen noch klein und übersichtlich waren, hat man sich die Backups automatisiert mit diesem Plugin erstellen und zumailen lassen.
  • XCloner – Backup and Restore
    XCloner stammt eigentlich aus der Joomla-Welt, funktioniert aber dennoch in WordPress. Auswahl der zu sichernden Bereiche auf Verzeichnisebene und Tabellen ist möglich. Ebenso kann ein Cronjob gesteuerter Zeitplan für automatische Backups erstellt werden.
  • BackUpWordPress von Human Made Limited
  • WP-DBManager
  • WP Clone by WP Academy
  • Duplicator
    Eigentlich eher für Migrationen oder Blog-Duplikate gedacht, kann der Duplicator auch als Backup-Archiv benutzt werden.

Kommentare sind geschlossen