Kartographie / GIS

Karten für den Druck oder den Einsatz im Internet

Ziel und Aufgabe der Kartographie und ihrer entsprechenden Erzeugnisse ist es, räumliche Informationen möglichst aussagekräftig und ansprechend zu vermitteln.

Mein Portfolio umfasst:

  • Anfahrts- und Lagekarten,
  • Standortkarten,
  • Wirtschaftskarten (Filialplanung, Kaufkraftverteilung etc.),
  • wissenschaftliche Karten
  • weitere Kartenprodukte

Karteninformationssysteme im Internet

Ich konzipiere und erstelle Karteninformationssysteme für den Einsatz im Internet. Ich arbeite mit dem Google Maps API, da es sich hier um einen kostenfreien, technisch ausgereiften und weit verbreiteten Service handelt.
Bei entsprechenden Voraussetzungen ist aber auch der Einsatz des UMN Mapservers oder einer anderen Technologie wie OpenStreetMap möglich.

Und denken Sie immer daran:

Karten machen reich und sexy.

GIS

GIS ist die Abkürzung für Geographisches Informationssystem (auch: Geo-Informationssystem.
Stellen Sie sich GIS als eine Art Werkzeugkasten vor, mit dessen Hilfe Sie raumbezogene Fragestellungen bearbeiten oder Probleme lösen können. Für jede Aufgabe gibt es ein entsprechendes Werkzeug. Früher herrschten die monolithischen GISe vor, bei denen alle denkbaren Funktionen (unabhängig, ob diese gebraucht wurden) bereits implementiert waren und die sich nur schlecht erweitern ließen. Seit einigen Jahren sind die Hersteller dazu übergegangen, modularisierte Produkte zu entwickeln. Deshalb auch der bildhafte Vergleich mit einem Werkzeugkasten.

Seit etwa 1980 engagiert sich die Firma ESRI erfolgreich im GIS Bereich. Besonders in der Hochschullandschaft (Geowissenschaften, Landschaftsplanung) haben ESRI Produkte eine weite Verbreitung gefunden. Dadurch hat sich bei vielen Absolventen ein entsprechendes Markenbewusstsein entwickelt, was die weite Verbreitung von ESRI Software, auch außerhalb der Universitäten, erklärt.
ArcView ist hierbei wohl das bekannteste Produkt. ArcMap ist in etwa der Nachfolger von ArcView (zumindest habe ich das so verstanden) und wird vorrangig zur Datensichtung, graphischen Aufbereitung und Kartenerstellung benutzt. Letzten Endes also ein Hilfsmittel der Kartographie.

Vertraut bin ich mit folgenden Anwendungen:

  • ESRI ArcView (seit Version 3.1)
  • ESRI ArcMap
  • Quantum GIS (lohnt einen Blick)

Erwähnenswert ist auch noch GRASS, das als klassiche Linux-Software in der open source Szene sehr beliebt ist.

Zurück zur Leistungsübersicht

Kommentare sind geschlossen