WordPress zeigt mit Enfold Theme Updates an, wo keine sind

Enfold ist ein weit verbreitetes Multipurpose Theme für WordPress. Nicht ohne Grund. Selbst Einsteiger können mit relativ wenig Aufwand ansprechende Webseiten umsetzen. Die Bedienung ist einfach, das Backend übersichtlich gehalten. Ich habe Kunden, die schwören auf Enfold und ich bin trotz meiner Abneigung gegenüber Multipurpose Theme Monstern ganz angetan.

Das Problem der falschen Update Anzeige bei Enfold

Was mich aber nervt, ist eine Sache, die der Hersteller Kriesi irgendwie nicht in den Griff bekommt. Ziemlich oft habe ich bei aktiviertem Enfold im WordPress Backend einen Hinweis in der Aktualisierungsanzeige stehen, dass ein Update fällig ist – obwohl alles aktuell und auf dem neuesten Stand ist. Im Aktualisierungsbereich ist dann auch nicht zu sehen, was denn jetzt geupdated werden müsste. Erneut prüfen fördert auch nichts zutage. Mich persönlich tangiert es nicht weiter, aber viele Kunden sind dann irritiert und das tangiert mich dann doch wieder.

Erklärung für dieses Verhalten: Könnte am Layerslider liegen

Es liegt daran, dass Enfold das Layerslider-Plugin fest eingebaut mitbringt und der nicht immer auf dem neusten Stand ist. Das bekommt der Update-Checker von WordPress irgendwie mit und schlägt an. Weil aber das Teil fest verbaut mitgeliefert wird, kann man den nicht solo updaten. Das ginge nur, wenn man eine separate Lizenz dafür erwerben würde. Man muss also warten, bis Kriesi selbst das gesamte Enfold Paket in einer neuen Version herausbringt, wo der Layerslider auf dem neuesten Stand ist.

Ein Lösungsvorschlag mit Snippet

Wenn ihr den Layerslider gar nicht benötigen solltet (Soll ja Webseiten und Designer geben, die ohne Slider auskommen), könnt ihr ihn insofern deaktivieren, dass zumindest diese Fake-Aktualisierungsanzeige in WordPress verschwindet. Entweder setzt ihr in der functions.php des Enfold Themes gleich hinter dem Code

global $avia_config;

den Filter

add_theme_support('deactivate_layerslider');

oder ihr benutzt das Child Theme (bzw. erstellt euch ein eigenes, aber ich würde schon zu dem mitgelieferten raten) und tragt das in die dortige functions.php ein.
Eine weitere Möglichkeit wäre ein Plugin wie Code Snippets und die Erstellung eines eigenen Snippets für diesen Zweck. Das Snippet besteht im Prinzip auch nur aus der einen Anweisung von eben, muss aber dort gleichermaßen für Front- wie auch für Backend aktiv sein.
Warum ich eine zentrale Snippet-Sammlung bevorzuge? Im ersten Fall müsstet ihr den Vorgang nach jedem Enfold Update wiederholen, sofern dort die functions.php überschrieben wurde.

Die Lösung habe ich übrigens im sehr gut betreuten Doku- und Supportbereich von Enfold gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.