wpSEO jetzt um Keyword – Prüfer erweitert

wpSEO, das SEO Plugin für WordPress prüft in der neuesten Version auch auf Keywords.

Ich habe im Beitragstitel Prüfer geschrieben, weil Analyse für mich doch ein wenig mehr und in gewisser Hinsicht auch irreführend ist. wpSEO prüft nun mal nicht, mit welchen Keywords ihr im Netz gut (oder schlecht) dasteht, sondern wie ein von euch bestimmtes Keyword in einem Artikel verwendet wurde. Also eine Funktionalität, die wir ausgereifter vom Konkurrenzprodukt YOAST WordPress SEO bereits kennen.

Keyword Prüfkriterien von wpSEO

Geprüft wird von wpSEO, ob das Keyword an folgenden Stellen auftaucht:

  • Artikelüberschrift
  • Unterüberschrift
  • Dateinamen eines Bildes oder im Beitragsbild
  • Alt-Tag eines Bildes oder im Beitragsbild
  • erster Absatz
  • Beschreibung für Google (description meta tag)
  • im Titel für Google (title meta tag)

Bei der Beschreibung für Google und dem Titel für Google sowie den Bildern kann wpSEO erst prüfen, nachdem ihr den Artikel entweder abgespeichert oder veröffentlicht habt.
Zusätzlich warnt wpSEO, wenn ihr das Keyword seiner Meinung nach zu wenig oder auch zu häufig verwendet habt.

Gute Inhalte zu verfassen ist eine Kunst und verlangt Fähigkeiten und Wissen, was sich nicht durch ein Plugin ersetzen lässt. Diese Werkzeuge zählen einfach nach, wo und wie oft man (deshalb Prüfer und nicht Analyse) ein bestimmtes Wort oder eine Wortgruppe verwendet hat. Schon bei einem zusammengesetzten Wort (und wenn es nur über einen Bindestrich arbeitet) haben die meisten Tools Probleme. Oder wenn man die Wörter innerhalb einer Phrase/Wortgruppe in anderer Reihung verwendet.

Dieses Feature ist eine ganz nette Spielerei, die einen daran erinnert, das Keyword an den richtigen Stellen unterzubringen und wpSEO eifert da sehr deutlich dem Marktführer WordPress SEO nach – aber meiner Meinung nach braucht es sowas nicht unbedingt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.