Jugendsünden

Kürzlich (also eigentlich heute) gefunden:

Melodien für Mutanten

Ich will versuchen, den Sachverhalt mal kurz zusammenzufassen. Ein WordPress Blog mit Musikbeiträgen für Mutanten sammelt Kleinodien aus dem deutschsprachigen sowas-wie-NDW-nur-erwachsener Genre. In der hiesigen Besprechung geht es um eine Punk Combo aus dem Großraum München (ist das nicht ein Widerspruch in sich ?), die sich Mitte der 1980er auf einem Sampler voller Raritäten wiederfand. Die Band nannte sich Innerdeutsche Beziehungen und der über die Website zu konsumierende Song handelt von deutscher Wertarbeit im Panzerbau und kluger Wirtschaftsförderung ala Karl Heinz Schreiber.

Soweit, so gut.

„demnach stammten idb aus wolfratshausen (südlich von münchen am starnberger see) und wurden von einem gewissen lars mielke gegründet (dem hier?).“ (Quelle)

Also, ich muss schon sagen – ich fühle mich fast geschmeichelt.
Eine Punkband zu gründen fehlt mir in meiner Vita tatsächlich. Ich würde fast darauf bestehen, die Lorbeeren für mich weiterhin in Anspruch zu nehmen. Aber eben nur fast … Denn mit Erschrecken las ich auch diese zitierte Rezension über den Musikstil der Band:

„frank a. schneider beschreibt laut sub-bavaria-wiki die band übrigens so:

Frecher NDW-Rock auf Thomas-Gottschalk-Niveau. Angeblich mit einem ehemaligen A+P-Mitglied.(Quelle) (Hervorhebung durch mich)

Also bei aller Verneigung vor den Verdiensten der Kulmbacher Plaudertasche im Bereich der seichten Fernsehunterhaltung – dies weise ich entschieden von mir. Wenn ich Punkbands oder New Wave Kapellen gründe, dann doch nicht solche.

Ich bitte also den echten Lars Mielke – Opfer einer Verwechslung und tatsächlicher Gründer von ITB – um Entschuldigung für den kurzfristigen Anflug eines höchst unmoralischen, ähem, Anliegens meinerseits.

Ich gründe daher einfach meine eigene Musikkapelle und schenke mir das zum Geburtstag.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.