Beitragsbilder zu jedem Artikel anzeigen lassen

In WordPress kann man jedem Beitrag oder Artikel ein sogenanntes Beitragsbild zuweisen. Ein Beitragsbild oder featured image soll sinnbildlich für den Inhalt des Artikels stehen bzw. seine Botschaft visuell verdeutlichen. Schreibe ich einen Beitrag über neue Tomatensorten, ist ein Photo einer Tomatenpflanze als Beitragsbild sinnvoll. Arbeitet ihr mit der klassischen Artikelauflistung im Frontend, wird das Beitragsbild bei vielen Themes als Thumbnail über oder neben dem Artikelauszug dargestellt.

Je höher die Anzahl meiner veröffentlichten Artikel ist, desto schwieriger wird es, den Überblick über die zugewiesenen Artikelbilder zu behalten. In der Auflistung aller Beiträge im WordPress Backend fehlt bisher die Ausgabe des jeweiligen Artikelbildes. Doch wie immer gibt es auch hier eine WordPress eigene Lösung.

In einer Facebookgruppe bin ich auf dieses nützliche Snippet aufmerksam gemacht worden, dass ich euch hier vorstelle.

In der Datei functions.php eures Themes müsst ihr diese Zeilen Code unterbringen:

add_filter('manage_posts_columns', 'posts_columns', 5);
add_action('manage_posts_custom_column', 'posts_custom_columns', 5, 2);

function posts_columns($defaults){
    $defaults['riv_post_thumbs'] = __('Beitragsbild');
    return $defaults;
}

function posts_custom_columns($column_name, $id){
        if($column_name === 'riv_post_thumbs'){
        echo the_post_thumbnail( 'thumb' );
    }
}

Ist das aktiv und ihr ruft im Dashboard die Beitragsliste auf, werden euch nun in einer extra-Spalte die Beitragsbilder des Artikels angezeigt.

Im Originalsnippet wird das featured-image ausgegeben, was je nach Theme-Einstellung ein wenig groß geraten kann. ich habe das auf „thumb“ gesetzt, weil das die Standardversion mit den kleinsten Abmessungen ist.
Ach ja, noch ein Hinweis: Bevor ihr in den Dateien des Originalthemes (und dazu zählt die functions.php) herumeditiert und das nach einem Theme-Update alles wieder überschrieben wird, macht euch mit dem Konzept des Child-Themes vertraut oder arbeitet mit dem genialen Code Snippets Plugin.

3 Kommentare:

  1. Daaaaaanke! Tolle Lösung, und vor allem super nützlich!

  2. Hi Lars
    Klingt wie etwas das ich schon lange suche 😉
    Danke für den Tipp des Plugins.
    Frage: die snippets die ich dort eintrage, müssen ja auch in function.php vorhanden sein. Macht das plugin diese einträge oder funktioniert das anders?
    Urs

    • Hallo Urs,

      falls Du das Code Snippets Plugin meinst: Es reicht aus, wenn Du die Snippets (die sonst in die functions.php müssten) dort einträgst. Somit funktionieren die auch beim Wechsel des Themes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.