Ein Gästebuch für WordPress

Ich persönlich halte ja Gästebücher im Jahre 2015 für sowas von obselet, aber man glaubt nicht, wieviele Leute nach Gästebuch-Plugins für WordPress fragen oder suchen.

Bevor man nun zu einem Plugin oder einem Skript greift bzw. einen externen online-Dienst einbindet, kann man eine Gästebuchfunktionalität mit WordPress Bordmitteln realisieren.

Einfach eine Seite „Gästebuch“ erstellen und auf dieser Seite die Kommentare aktivieren. Diese Seite könnt ihr dann auch in ein custom menu auf der WordPress Webseite einbinden.
Durch die Arbeit am Template-System könnt ihr auch das Layout der Seite abändern. Wenn ihr das Kommentarformular etwas umgestalten wollt – dafür stehen Kommentarplugins zur Verfügung und über ein Child-Theme und die comments.php läst sich das Ganze auch „zu Fuß“ erreichen.

Wie immer bei User-generated-Content solltet ihr aber ein Auge darauf haben, wer was schreibt. Vertrauen ist gut, Kontrolle noch viel besser. Gästebücher mit öffentlich sichtbaren Spam, Nonsensekommentaren oder strafrechtlich relevanten Einträgen wirken einfach nicht professionell.

5 Kommentare:

  1. Hallo Lars,

    bin gerade über Google auf Deine Seite gestoßen, da ich wissen wollte wie man via WordPress ein Gästebuch erstellen kann. Kenne mich zwar auch schon ganz gut mit WordPress aus, doch die Gästebucherstellung ist bisher für mich Neuland. Dank Deines Tipps bin ich nun aber weiter. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich vor einiger Zeit schon mal auf Deiner Seite war, denn bereits Dein Artikel zum Domain Mapping hat mir weitergeholfen! Vielen Dank! 🙂

    Ich wünsche Dir noch einen angenehmen Nachmittag!

    Liebe Grüße aus dem Norden

    Matthias

    • Hallo Matthias, freut mich, dass Du hier was finden konntest, das Dir weiterhilft.
      Eine Frage hätte ich aber zu Deiner eigenen Seite: Hat sich noch niemand von Automattic bei Dir gemeldet, wegen des ausgeschriebenen „wordpress“ in Deiner Domain?

  2. Danke! Werde ich demnächst so umsetzen. 🙂

    Viele Grüße aus Tokio,
    Tessa

  3. Gästebuch ist irgendwie so retro.Als es noch keine Blogs gab, sondern Webseiten, war das was ganz besonderes.

    Wie alles kommen die alten Dinge ja irgendwann wieder in Mode. Daher ist es gar nicht schlecht, sich mal darüber Gedanken zu machen.

    Danke für den Artikel, hört sich jetzt erstmal unspektakulär einfach an.

    Liebe Grüße Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.