Wie man die aktiven WordPress Hooks herausfindet

Ganz einfach: man lässt finden. Und zwar durch ein Plugin.

Ich gebe zu, dieser Tip hier ist sehr speziell und wird wohl nur jeden 10. meiner Leser interessieren. Wenn überhaupt.
Es geht um die Hooks, die auf einer WordPress-Webseite aufgerufen werden bzw. zum Einsatz kommen.
Mike Schinkel hat dazu ein kleines Script geschrieben, das in ein Plugin gegossen und als Instrument Hooks for WordPress“ bei GitHub veröffentlicht. Man installiert und aktiviert das wie jedes andere Plugin auch.

Das Plugin wird durch die Phrase instrument=hooks in der URL einer WordPress-Webseite aufgerufen, auf der es aktiv ist. Also z.B. über http://beispielseite.de?instrument=hooks

Tabelle Instrument Hooks for WordPress

Tabelle der Hooks in der Reihenfolge ihres Aufrufs

Nach dem Aufruf wird tabellarisch ausgegeben (okay, Schönheitspreise wird das nicht gewinnen), in welcher Reihenfolge welcher WordPress-Hook aufgerufen wird und von welcher Funktion und welcher Datei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.