Parse Error bei WP Piwik Plugin

Ich habe vor kurzem eine WordPress Installation eines Kunden einem Update unterzogen und zack, auf einmal ließ sich das Frontend nicht mehr aufrufen. Stattdessen wurde ein Parse Error mit dieser Fehlermeldung festgestellt:


Parse error: syntax error, unexpected T_STRING in /../wp-content/plugins/wp-piwik/wp-piwik.php on line 751

Aber ich habe es wieder reparieren können. Ich zeige euch wie.

Schuld daran war nicht das WP Piwik Plugin, sondern die Piwik-Installation selbst bzw. das veraltete PHP auf dem Webserver (1&1).
Damit wenigstens das Front- und Backend von WordPress wieder erreichbar werden, deaktiviert ihr Piwik auf die harte Tour, d.h. ihr benennt das Piwik-Verzeichnis innerhalb von wp-content/plugins/ einfach um.

Piwik manuell updaten

In meinem Fall, war die Piwik-Installation hoffnungslos veraltet (Version 1.2.x auf dem Server, aktuell ist die Version 2.3.0), so dass ich manuell updaten musste. Dafür lädt man sich die Piwik Installationsdatei herunter und entpackt sie lokal auf dem Rechner.
Mittels eines FTP Programmes sichert ihr die Datei /PfadzueurerPiwikinstallation/config/config.ini.php vom Webserver. Dann ladet ihr die Dateien und Verzeichnisse aus dem entpackten Piwik-Verzeichnis auf den Server und überschreibt die alten Piwik-Dateien.
Dann die gesicherte config.ini.php wieder einspielen.

PHP 5 mit .htaccess aktivieren

Das wäre das. Der ganze Piwik Verbund funktionierte leider immer noch nicht, weil das PHP auf dem Webserver hoffnungslos veraltet war. Piwik benötigt in der aktuellen Version mindestens PHP 5.3. Also die .htaccess im Texteditor öffnen und eine höhere PHP Version erzwingen. Beim Provider 1&1 fügt man dazu diese zwei Codezeilen an den Anfang der Datei:


AddType x-mapp-php5.5 .php
AddHandler x-mapp-php5.5 .php

Damit läuft das Ganze gleich in PHP 5.5.
Diese Anweisung kann von Hoster zu Hoster unterschiedlich sein. Die FAQs helfen da meist weiter.
Nach dem Upload der .htaccess ist der Piwik-Login wieder erreichbar. Allerdings muss dann noch die Piwik Datenbank aktualisiert werden, was aber automatisch auf Knopfdruck zu bewerkstelligen ist.

WP Piwik reaktivieren

Jetzt noch den Plugin Ordner von Piwik rückbenennen und dann erst in WordPress anmelden.
Die Piwikstatistiken müssten jetzt wieder da sein, da die Infos ja trotz harter Deaktivierung in der Datenbank verblieben sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.