Die WordPress Datenbank mit WP Optimize aufräumen

Der durchschnittliche WordPress Nutzer ahnt ja gar nicht, wie schnell eine WordPress Installation zugemüllt werden kann. Das betrifft hauptsächlich die Datenbank. Zwar gibt es Möglichkeiten, die Flut an nicht benötigten Infos per Konfigurationsdatei im Vorfeld einzudämmen, aber wer liest sich sowas schon durch, wenn WordPress mit der 5 Minuten Installation wirbt? 😉

[adsensecode300x250] Ein Großteil redundanter und unnötiger Informationen entstammt den Revisionen, deren Anzahl – sofern man sie nicht begrenzt – mit jedem Überarbeiten eines Artikels ins Unermeßliche steigt. Zwar finden dann einige Administratoren heraus, wie man die Revisionsanzahl begrenzen kann, aber das wirkt sich erst bei neu angelegten Beiträgen und Seiten aus.
Gleichermaßen sorgen verwaiste Meta Einträge, Spam Kommentare und transiente Daten in der mng_17_options Tabelle dafür, dass die Datenbank immer größer wird. Das geht alles zu Lasten der Performance und der Übersichtlichkeit, wenn ihr mal mit dem WordPress Blog umzieht.

Ich hatte mit Better Delete Revision schon mal ein Plugin vorgestellt, dass zumindest die Revisionen beseitigt. In der Zwischenzeit setze ich allerdings auf das WP Optimize Plugin von Ruhani Rabin, das demnächst die Grenze von 1 Million Downloads erreicht haben dürfte. Dieses Plugin kann nämlich noch etwas mehr als andere.

Es arbeitet sowohl auf einer Single Installation als auch in einer WordPress Multisite. Allerdings arbeitet es strikt Datenbankbezogen und kann nicht zwischen Blogs unterscheiden. Somit „repariert“ man in einer Multisite die gesamte Datenbank; es sind also alle Subblog betroffens, die darunter betrieben werden. Das Ausnehmen einzelner Blogs ist nicht möglich. Ebensowenig das Festlegen von Filterregeln (in Blog A nur die Kommentare löschen, in Blog B alles …)

Es empfiehlt sich also in jedem Fall eine komplette Sicherung der Datenbank anzulegen!

Nach der Aktivierung platziert das Plugin einen eigenen Menüpunkt im Dashboard. Das Schöne am Plugin: es ist auch eine deutsche Übersetzung vorhanden (auch wenn die nicht unbedingt nötig ist).
Die Bedienungsoberfläche ist übersichtlich (wenn auch die Werbung nervt) und die Funktionen sind selbsterklärend. Aber Vorsicht – weg ist weg!

WP Optimize Backend

WP Optimize räumt in eurer WordPress Datenbank auf

Unterhalb des Formulars listet euch WP Optimize die Tabellen der Datenbank auf und schätzt ab, wieviel Speicherplatz durch das Löschen freigegeben wird.

WP Optimize Tabellen Analyse

Tabellenanalyse

Ebenso erkennt es, ob hier schon einmal optimiert wird. Das hängt mit dem automatischen Optimierungszyklus zusammen, den das Plugin im Experimentalmodus anbietet.

Automatische Optimierungen in WP Optimize

Automatische Optimierungen

Wenn ihr diese Funktion nutzt, empfehle ich euch, auch ein automatisches Backup Plugin einzusetzen, was immer kurz vor dem WP Optimize aktiv wird.

Ein Kommentar:

  1. Hypnose Ausbildung - Ulrich Eckardt

    Hi,

    eine Sicherung sollte man täglich machen 🙂 Das Plugin funktioniert wunderbar und zuverlässig.
    Mit diesem reduziert sich die Ladezeit der Seite merklich. Aber auch beim Editieren von Beiträgen und Seiten, macht sich die schlanke Datenbank bemerkbar.

    Grüße aus München

    Ulrich Eckardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.