Gleiche Farbe für Pfeilspitzen und Linien in Inkscape

Erst kürzlich habe ich für ein Projekt eine Graphik mit Inkscape erstellt, die viel mit Richtungspfeilen arbeitet. Dabei habe ich festgestellt, dass man zwar einem Vektor (wie einer Linie) eine Füll- bzw. Konturfarbe zuweisen kann, diese sich aber nicht automatisch auf Linienmarkierungen wie z.B. Pfeile überträgt. Das Zwischenergebnis in meinem Fall war also: grüne Linie aber schwarze Pfeilspitze.

Linien mit Pfeilspitzen in Inkscape

Inkscape Vektor

Das ist natürlich nicht das gewünschte Ergebnis. Wenn eine blaue Linie mit einer Pfeilspitze abschließt, will ich festlegen, dass diese auch in blau dargestellt.

Im Objekteigenschaftsfenster werdet ihr keine Option für die Farbe von Markierungen für Linien finden. Wenn ihr also wollt, dass die Muster an den Linienende die gleiche Farbe wie die Linie selbst haben sollen macht ihr folgendes:

  • Linie zeichnen
  • Linienzug markieren und gewünschtes Symbol für die Enden festlegen
  • Konturfarbe für die Linie festlegen (Linie markieren und mit Maus bei gleichzeitig gedrückter Shift-Taste in der Farbpalette die gewünschte Farbe auswählen)
  • im Menü -> Erweiterungen -> Pfad modifizieren -> Färbe Markierungen wie Striche auswählen

Das funktioniert auch, wenn ihr mehrere Vektoren ausgewählt habt.

Menüfunktion zum Ändern der Markeriungsfarbe

Inkscape Menü zum Modifizieren von Pfaden

grüne Linie mit grüner Pfeilspitze

Pfeilspitze und Linie in einer Farbe

Die Markierung des Linienendes hat nun die Farbe der Linie angenommen. Allerdings ist diese Festlegung statisch. Das bedeutet, wenn ihr die Farbe der Linie nochmal ändert, müsst ihr den letzten Schritt wiederholen, um auch der Linienmarkierung die neue Farbe aufzudrücken. Ärgerlich, ist aber so.

In meinem Fall führte irgendeine Eigenschaft meiner Inkscape Datei dazu, dass die Funktion einen internen Fehler produzierte, der das Programm einfrieren ließ. Wenn das bei euch auch passieren sollte, bedeutet das jetzt nicht, dass die Funktion generell nicht klappt. Ich habe die Pfeile einfach in einer neuen Datei erstellt und dann in meine eigentliche Graphik kopiert.

4 Kommentare:

  1. Cool! Genau danach habe ich gerade gesucht. Vielen Dank für die Veröffentlichung des Tipps!

  2. Danke für den Tipp. Habe Deine Seite über die Google Suche gefunden, nachdem ich mich vergebens bemüht habe selbst die Funktion zu finden.
    Besser kann ein Programmierer eine Funktion fast nicht verstecken! 🙂

  3. Ferand Dalatieh

    Sehr gut erklärt, Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.