Linux Packages mit dem Package Converter für verschiedene Distributionen umwandeln

Über die Webseite upubuntu bin ich auf ein interessantes Tool gestoßen: den Package Converter.
Mit ihm lassen sich Installationspakete zwischen diversen Linux-Distributionen konvertieren.

Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert, aber was der Programmierer verspricht, klingt verheißungsvoll.

Das Tool arbeitet mit einem graphischen Frontend und soll zwischen den Debian (deb), RED Hat (rpm), stampede (slp), Solaris (pkg), Slackware (tgz) und weiteren Formaten konvertieren können. Die letzte Version seitens des Autors stammt allerdings schon aus dem Jahr 2009.

Das upubuntu Team hat ein eigenes PPA für den Package Converter eingerichtet. Unterstützte Systeme sind Ubuntu (11.10 / 12.04 / 12.10 / 13.04) und Linux Mint (12 / 13 / 14). Fügt also diese Quelle zu Eurem System hinzu:

sudo add-apt-repository ppa:upubuntu-com/ppa

Dann die PPA-Quellen updaten und das Paket installieren:

sudo apt-get update

sudo apt-get install package-converter

Das Programm startet man entweder über das Dash oder im Terminal mit dem Befehl:

package-converter

Die Software wird durch folgende Terminal-Befehle wieder vom Rechner entfernt:

sudo apt-get remove package converter

sudo add-apt-repository –remove ppa:upubuntu-com/ppa

sudo apt-get update

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.