Facebook Promotion is coming

Facebook, unser aller Social Network, sucht nach dem etwas verunglückten Börsengang neue Wege der Finanzierung.

Da ich gestern an einer sehr unterhaltsamen und vor allem aufschlußreichen Gesprächsrunde aus der Marktforschung teilgenommen habe (vielleicht schreibe ich darüber einen kleinen Bericht), in der es um Ad-Networks ging, werde ich jetzt hellhörig wenn James Farmer auf WPMU von der Reichweite der Facebook-Werbung erzählt. Was heißt erzählt? Schwärmt!
Die Überlegungen gipfeln dann in folgender Aussage:

So, the question is, should we use it? And of course, will we?
And my answer to both is a resounding yes.

Dabei geht es nicht um die ausgelutschte Einbindung von Werbebannern oder -blöcken in der rechten Sidebar. Es geht um Promotion-Posts, die in den Stream der Follower and Friends regelrecht integriert werden. Deshalb ist das Sammeln von Facebook-„Freunden“ und der Aufbau eines Image durch eine Fanpage auch so wichtig geworden. Und das völlig unabhängig davon, ob das „Freund“ oder „Kontakt“ in diesem Zusammenhang noch die richtigen Wörter sind.
Bei der direkten Integration im Stream bzw. der Pinnwand hilft dann auch kein Ad-Blocker im Browser mehr. Google Plus wird gegen Facebook weiterhin den Kürzeren ziehen und mit dieser Offensive könnte das ein durchaus erfolgreicher Angriff der Zuckerberg-Firma auf Google AdWords werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.