OpenOffice 3.4 erschienen

Endlich. Die frei erhältliche und kostenlose Alternative zu Microsoft Office, die OpenOffice Suite, ist wieder da.

Nach etwa anderthalb Jahren (Anfang 2011 kam das letzte Update für OpenOffice 3.3) ist jetzt die neue Version 3.4 erschienen und kann auf den Seiten des Apache OpenOffice Projekts heruntergeladen werden.

Mittendrin sah es ja nicht gut aus für das einst so beliebte Office-Produkt aus dem Open Source Bereich. Viele Entwickler sprangen ab, die Kräfte wurden mit der Gründung von LibreOffice unnötig zersplittert und geldtechnisch (hörte und las man) stand auch nicht alles zum Besten.

Daher freut es mich umso mehr, dass Totgesagte länger leben. Unter dem Dach der Apache Foundation startet man jetzt also einen neuen Anlauf.
Was sich in 3.4 alles verbessert hat (man hört von einer spürbaren Optimierung der Geschwindigkeit) und wo die Änderungen im Detail liegen, werde ich jetzt für mich herausfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.