Beachvolleyball in Berlin – Teil 4 – FU Beachplätze Dahlem

Ein neuer Beitrag zu Outdoor (natürlich!) Beachvolleyball-Anlagen in Berlin.

Teil 4 stellt die Beachanlage der Freien Universität in Dahlem vor.

  1. Preise und Öffnungszeiten
  2. Ausstattung
  3. Anfahrt und Zugang

Kenndaten

[osm_map lat=“52.455″ long=“13.292″ zoom=“15″ width=“250″ height=“250″ marker=“52.455,13.291″ marker_name=“wpttemp-red.png“ map_border=“thin solid black“ control=“scaleline“ type=“Mapnik“]

Adresse: Adresse: Fabeckstraße / 10369 Berlin
Geokoordinaten:
Webseite: –
Email: –
Telefon/Buchung: –
Saisonzeiten: unterschiedlich

Die Beachplätze in Dahlem wurden vor wenigen Jahren von der FU Berlin ins Leben gerufen. Studierende und das offizielle Hochschulteam der Freien Universität sollten dort abseits von Vorlesungen, Klausuren und Prüfungen ein wenig beim Beachvolleyball entspannen. Mittlerweile wird die Anlage zwar immer noch auch von FU Studenten genutzt, zieht aber auch viele Spieler von außerhalb an.

Preise und Öffnungszeiten

Beachvolleyball in Dahlem

Beachvolleyball in Dahlem

Da es sich hier um eine halb-öffentliche Anlage handelt, gibt es keine Preise oder Buchungen. Das Spielen hier ist kostenlos.

Die Spielzeiten hingegen werden strikt gehandhabt.
Montag bis Samstag ist die Anlage zwischen 10 und 20 Uhr geöffnet, wobei eine Mittagsruhe von 13-15 Uhr eingehalten werden muß.
Sonn- und Feiertags ist Ruhetag und das Spielen untersagt.
Die Einhaltung der Zeiten wird von einem Wachschutz kontrolliert.

Da 20 Uhr Spielende im Sommer sehr früh ist, gehen viele Spieler danach in die Biergärten der nahegelegenen Luise und des Alten Krugs.

Ausstattung

Es sind keine Duschen/WCs oder Umleidekabinen vorhanden. Neben dem Feld gibt es eine Art Sichtschutz zum Umkleiden, der aber nur sporadisch genutzt wird.

Courts / Spielfelder

Anzahl der Felder: exakt 2
Die Beachanlage Dahlem besteht leider nur aus 2 Courts und wird von einem ca. 1,2 m hohen Zaun umgeben. Da einige der vier Zugangstore hin und wieder abgesperrt sind (Vandalismus, Reparatur), muß man öfter über den Zaun klettern, wenn einmal ein Ball zu weit fliegt.

Sand: fühlt sich gut und weich an. Die beste Qualität, die ich auch Berliner Beachvolleyballanlage angetroffen habe.
Netze: unverstellbare und unzerstörbare Metallnetze mit runder Netzkante. Auf große Höhe eingestellt.
Flutlicht: nicht vorhanden

Versorgung / Infrastruktur

Duschkabinen gibt es nicht und Toiletten erst recht nicht. Man kann es in den nahegelegenen FU Gebäuden versuchen, was mal gut und mal weniger gut funktioniert. Ebenso verhält es sich mit der Trinkwasserversorgung. Entweder deckt man sich ausreichend vorher ein oder nimmt den 15 minütigen Fußmarsch zu Kaisers in der Königin-Luise-Straße auf sich.

Wenn es regnet, hat man besser einen Schirm dabei oder ist so ein harter Hund, daß einem das nichts ausmacht.

Anfahrt und Zugang

Lage

Die Beachplätze liegen direkt an der Fabeckstraße inmitten eines idyllischen Teils des FU Campus in Dahlem. Inmitten alter Apfelbäume und großen Büschen ist man vom Großstadtlärm relativ geschützt.
Von hier bis zur Silberlaube sind es nur wenige Meter. Am einfachsten sind sie zu Fuß vom U-Bahnhof Dahlem-Dorf aus zu erreichen. Das ist keine zentrale Lage mehr, aber mit der U3 gut zu erreichen. Am U-Bahnhof Dahlem-Dorf verkehren außerdem die Buslinien X11 und X83.

Zugang über die Fabeckstraße von Dahlem-Dorf

Kommt man mit der U3, nimmt man den Ausgang Fabeckstraße/Löhleinstraße – das ist der mit dem Fahrstuhl. Auf der Straßenebene ausgestiegen, die Straße überqueren und nach links die Fabeckstraße hochlaufen. Nachdem Überqueren der Otto-von-Simson-Straße (die rechts abbiegt), den Weg durch das kleine Wäldchen über die Holzbrücke wählen. Nach ungefähr 50 Metern links zur Anlage einbiegen.

Wer mit dem Auto kommt, parkt gleich an der Fabeckstraße. Da es rund um die Anlage fast nur FU- oder Museumsgebäude gibt, findet man nach 16, 17 Uhr auch einen freien Parkplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.