WordPress Performance und die URL Struktur

Ich bin auf den Artikel „So really, don’t use just /%postname%/ as your permalink structure.“ von Chris Coyier gestossen.

Coyier beschreibt (wenn auch etwas umständlich), wie er bei einem seiner Blogs durch die Umstellung der URL Struktur in WordPress die Performance signifikant steigerte.

Permalinkeinstellungen in WordPress

Wenn man in WordPress von Linkstrukturen redet, meint man die Einstellungen der Permalinks im Backend. Aus SEO Gründen werden sprechende Links in den Permalink Einstellungen bevorzugt verwendet.

Viele Leute setzen hierbei schlicht auf URLs wie www.eure-domain.net/%postname%

WordPress unterscheidet zwischen Beiträgen, Seiten, Kategorien, Archiven …

Beim Aufruf eines bestimmten URLs muss WordPress auseinanderklamüsern, welche Seite der Nutzer eigentlich angezeigt bekommen möchte. Das System muss bei jeder Anfrage prüfen, ob es sich um eine Seite, einen Artikel, eine Kategorie oder sonstwas handelt. Es würde die ganze Sache beschleunigen, wenn man ihm ein paar Hilfestellungen gibt.

Problemlösung durch Voranstellen einer Zahl

Artikeln setze ich in der URL-Struktur der Permalinkeinstellungen immer eine numerische Angabe voran. Damit man sich keine selbst ausdenken muss, empfehlen sich automatisch generierte Zahlen. WordPress bietet hierfür entweder das Datum der Artikelerstellung oder die Artikel-ID an. Ich setze auf letztere, da viele Leute der irrigen Meinung sind, die Qualität eines Artikels anhand seines Alters beurteilen zu müssen. Und bei der Schnelllebigkeit des Internets, ist ja angeblich alles Käse, was gestern erst geschrieben wurde.
Bei der Verwendung eines Datums bin ich vorsichtig, weil WordPress das mit einem Archiv verwechseln könnte. Außerdem analysiert Google den URL nicht bis in die x-te Länge. Je kürzer man sich da fasst, desto besser.
[adsensecode468x60] Durch die Zahl sagt ihr WordPress, dass es sich hier eher um einen Beitrag als alles andere handelt.
Viele Leute schwören zwar mittlerweile drauf, dass die interne Engine so verbessert wurde, dass dieser Flaschenhals in der Performance nicht mehr vorhanden ist – aber ich traue dem Frieden nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.