TerraBoGa online und Bericht im TV

Das Forschungsprojekt TerraBoGa ist mit der von Esther Nowack und mir gemeinsam aufgebauten Webseite online gegangen. Unter www.terraboga.de können Sie sich ab jetzt über alle Aspekte von TerraBoGa informieren.

Auch das Fernsehen in Form des RBB Umweltmagazins OZON Unterwegs schaut bei TerraBoGa im Botanischen Garten Berlin vorbei.

Mehr dazu im Artikel.

TerraBoGa – Klimaschutz und bewusster Umgang mit Ressourcen

TerraBoGa ist ein Forschungsprojekt unter Federführung der Freien Universität Berlin (Arbeitsgruppe Prof. Dr. K. Terytze), das im Bereich der Schließung von Energie- und Stoffkreisläufen im Botanischen Garten Berlin forscht und arbeitet.

Die Schließung von Energie- und Stoffkreisläufen ist heute ein wesentlicher Faktor, um auf brachliegende Potentiale in der Landwirtschaft nutzbar zu machen. Gleichzeitig wird damit ein Beitrag zum Klimaschutz und dem bewussten Umgang mit Ressourcen geleistet.

Terra Preta – der späte Erfolg einer Wundererde

TerraBoGa setzt hierbei auf die Terra Preta Technologie in Verbindung mit Biokohle.
Terra Preta ist eine künstlich hergestellte Schwarzerde mit ganz hervorragenden Eigenschaften hinsichtlich der Nährstoffspeicherung und -freisetzung. Ursprünglich von den Indianern des Amazonasgebietes erfunden, geriet das Wissen um das schwarze Gold der Erde schnell in Vergessenheit, bis in der heutigen Zeit die Vorteile dieser Wundererde wieder entdeckt wurden. Wissenschaftler forschen jetzt an Verfahren, um diese Substrate in annähernd gleicher Qualität und Zusammensetzung zu reproduzieren.

Biokohle als Kohlenstoffspeicher

Biokohle zählt zu den Holzkohlen, ist aber durch die spezielle Verkohlungstechniken (Pyrolyse) in der Lage, weitaus mehr und über einen längeren Zeitraum Kohlenstoff zu binden, als herkömmliche Holzkohle. Dieser Kohlenstoff kann somit nicht mehr in Form von Kohlendioxid in die Atmosphäre gelangen, wo es als Klimaschädigend gilt.

Die in TerraBoGa gesammelten Erkenntnisse und erzielten Ergebnisse leisten einen wichtigen Beitrag zur CO2 Reduzierung und Aufwertung von landwirtschaftlich genutzten Böden.

TerraBoGa im Internet – Information für die Öffentlichkeit

Die transparente Kommunikation der im Botanischen Garten geleisteten Forschungsarbeit ist von Beginn an ein wichtiger Punkt im Konzept des Projektes gewesen. Wie auch in anderen Umwelt-bezogenen Forschungsprojekten der Arbeitsgruppe Terytze zuvor (z. B. BioRefine) wird die Arbeit durch einen informativen und stets aktuell gehaltenen Webauftritt begleitet.

TerraBoGa im Fernsehen – RBB Umweltmagazin OZON Unterwegs

Zeitnah wird das Umweltmagazin des RBB Fernsehens – OZON Unterwegs – am 31.01.2011 über TerraBoGa im Botanischen Garten Berlin berichten. Die Newsmeldung auf der TerraBoGa Webseite finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.