Lanz kocht – und noch eine Kritik

Nachdem ich mich vor einer gefühlten Ewigkeit schon einmal über die Prominentenkombüse auf dem kulinarischen Flagschiff des ZDF ausgelassen habe (nämlich hier), hätte ich nicht gedacht, dass ich nochmal eine TV Kritik folgen lassen muss.

Es wird und wird einfach nicht besser mit dem Herrn Lanz und seinen Küchenbullen und -kühen aus Lanz kocht.
Nach meiner letzten Kritik blieb der Fernseher freitag Abends eine ganze Weile aus. Ab und an doch mal reingezappt und mich vergewissert, dass Änderungen und Kurskorrekturen beim Zentrum der Finsternis (ZDF) lange brauchen. Am letzten Freitag war es mal wieder ganz schlimm. Vom Kochthema („Aus dem Wald“) her klang es eigentlich ganz vielversprechend. Aber die Enttäuschung folgte auf dem Fuße …

Ich weiß eigentlich gar nicht, wo ich noch mit der Kritik ansetzen soll. Irgendwie ist alles schlimm. Eins schlimmer als das andere. Man soll ja immer mit dem beginnen, was man für gut erachtet oder gar loben möchte. Also versuche ich das mal.

1. Positives bei Lanz kocht

Was mir gut gefällt, das sind die Auftritte von Köchen, die wissen, dass weniger Medienpräsenz oftmals mehr ist. Dazu zählt zum Beispiel Johannes King. Er ist kein übertriebener Darsteller, kocht auf hohem Niveau (auch wenn ich ihm die Stopfleber auf seiner Karte wohl nie verzeihen werde), lässt sich vom Moderator in keine Blödelei verwickeln und ist somit für die Sendung definitiv eine Bereicherung. Als echter Spitzenkoch, der wohl von seinem Beruf leben kann, hat er es leider nicht nötig, über alle TV Kanäle Werbung in eigener Sache zu betreiben. Sonst sähe man ihn wohl öfter bei Lanz kocht.

Sendungen mit einem vorgegebenen Kochthema finde ich von der Sache her auch gut. Das Thema ist manchmal vielleicht ein wenig abstrus oder verfehlt etwas die Jahreszeit, aber das sind nur Ausreißer. Man merkt recht deutlich, dass die Sendungen lange vorher aufgezeichnet werden. Die Sendetermine passen nicht immer ganz genau zum saisonalen Thema. Zum Beispiel war die letzte Ausstrahlung am Freitag für die vorgestellten Steinpilze, Pfifferlinge und Maronen zu spät angesetzt. Bei Ausstrahlungen im März ist es für die Frühlings- oder Spargelküche noch eindeutig zu früh. Aber ich denke mal, es ist ein allgemeines Problem mit diesen vorproduzierten Sachen. Die sind für die Sender eben günstiger als eine Liveshow und zudem einfacher einzuplanen.

Hin und wieder sind einige Rezepte nachkochenswert. Dazu erhält man recht brauchbare Kochtips oder erfährt etwas über Stolperfallen beim Kochen.

So, das war es dann aber auch schon mit den Pluspunkten. Ging schnell, oder?

2. Negative Kritikpunkte zu Lanz kocht

Blödelei ohne Grenzen

Rainer Sass fragte in einer der letzten Folgen einmal mit gespieltem Entsetzen, was denn bloß aus dieser Sendung geworden sei. Ich kann mich nicht mehr so richtig an den genauen Anlass seiner Frage erinnern, aber bestimmt hatte es mit der oftmals infantilen Blödelei des Alptraum-Duos Lanz/Lichter zu tun. Ich kann mich aber auch erinnern, dass der Sassomat bei dieser Gelegenheit mit Horst Lichter seinen Komm-Pott Sketch durchspielte.
Herr Sass – soviel zum Thema warum die Sendung so wurde, wie sie ist …

Womit hat der Zuschauer Markus Lanz verdient ?
(oder was hat er gegen seinen Arbeitgeber in der Hand?)

Diese Frage muss man doch wirklich einmal stellen. Mittlerweile darf Markus Lanz im ganzen ZDF seine bemüht witzigen Moderationsversuche an die Zuschauer bringen. Nach dem Weggang seines Vorgängers Johannes Baptiste Kerner (Dschey Bie Key darf jetzt wieder Sat1 unsicher machen) darf er mittlerweile so ziemlich alles im ZDF moderieren, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Dabei müsste im der Karriereweg einer Allzweckwaffe wie Kerner doch ein warnendes Beispiel sein …
Schon in meiner letzten Kritik habe ich die gruseligen Witze und Kalauer angesprochen. Es hat sich nicht gebessert. Eher im Gegenteil. Durch das ständige Wiederholen kriechen selbst einstmals halbwegs zu gebrauchende Pointen mittlerweile auf dem Zahnfleisch. Liebes ZDÄffchen, muss Markus Lanz seine Gags eigentlich selbst schreiben? Sparen Sie dort vielleicht an der falschen Stelle? Selbst Harald Schmidt schüttelt sich nicht alles aus dem eigenen Ärmel.

„Ist Ihnen auch so warm?“ (wahlweise auch trocken/durstig) – wenn ich diesen Satz oder seine Abwandlungen schon höre, weiß ich, dass sich der Moderator komplett verfranzt hat und ohne seine „Piccolöchen“ Geheimwaffe nicht mehr nach Hause findet. Besonders schön ist es, wenn die Regie ihm einen Streich spielt und bereits den Piccolo-Joker zieht, ohne dass er in Bedrängnis ist (also quasi bei der 250 € Frage den Telefonjoker aktiviert).

Wahrscheinlich hat er irgendetwas gegen den Intendanten oder die Senderleitung in der Hand. Eventuell pikante Photos aus dem Privatbereich? Hier bleibt nur noch die Spekulation …

Bernd Gäbler vom Tagesspiegel hat scheinbar eine Erklärung dafür gefunden.
Auch die kritischen Medienwächter von Switch Reloaded haben das Dilemma erkannt
und noch einmal Switch Reloaded

Herr Niggemeier (jetzt Spiegel) hat sich ausführlich mit den Moderationsqualitäten des Herrn Lanz beschäftigt und unter Kein schöner Lanz eine  worst-of Video-Compilation seiner Moderationen zusammengestellt.

Küchenschlachtgewinner – So sinnvoll wie ein Kropf

Mal im ernst: Die Idee einer Küchenschlacht halte ich für Blödsinn. Dann lieber eine Tortenschlacht.
Kochen (als Hobby wohlgemerkt) soll Spaß machen. Und für Hobbyköche war die Sendung ja eigentlich mal konzipiert worden.
Dass sich Leute trotzdem entblöden in einer Art DSDS für Herd und Backofen den 15 Minuten des Ruhms hinterherzujagen, erstaunt mich schon. Nun gut, in der einen Sendung muss man sich vom Bohlen-Dieter dumm anmachen lassen, in der anderen von Henssler und Co.

Nun hatte man in der Redaktion wenigstens erkannt, dass diese vorher gekürten Küchenschlachtgewinner nicht in eine Riege mit Kochprofis an den Showherd gehören. Vom selbigen sind sie dann ohne Ankündigung verbannt worden. Aber so ganz wollte man wohl nicht auf sie verzichten. Weshalb, das weiß man nicht. Jetzt fristen sie ihr Dasein in der erste Sitzreihe unter dem normalsterblichen Publikum. Ab und wann werden sie vom Moderator mal mehr, mal weniger mit Aufmerksamkeit bedacht. Immerhin dürfen als Erste nach den Kochkollegen ein gefälliges Urteil über die neueste Kochkreation eines Lafer oder Schuhbecks abgeben.

Ganz ehrlich, welchen Zuschauer interessiert das?

Mein Rat also: lasst den Küchenschlachtgewinner ganz weg.
Und wenn Ihr meint, dass könnte Euch als Eingeständnis ausgelegt werden, dass das mit der Küchenschlacht an sich auch keine Wahnsinnsidee ist – na um so besser …

Sterneköche und ihre persönlichen Befindlichkeiten

Sterneköche, oder jene die sich dafür halten, sind natürlich die wichtigsten Personen, die je vor einer TV Kamera standen. Da sehen zumindest Sterneköche so.
Sterneköche haben natürlich Befindlichkeiten. Ausgeprägte Befindlichkeiten!
Eine dieser Befindlichkeiten ist die Abneigung, mit Ihresgleichen an einem Herd zu stehen. Da gönnt einer dem anderen die Wurst nicht auf dem Teller. Wirklich wahr. Da wird gegen den Kollegen gestichelt und am Essen herumgemäkelt und ins Wort gefallen. Einige beherrschen dieses Spielchen schon, als hätten sie in ihrem Leben nichts anderes gemacht. Ob auf diese Weise das Trauma des gedemütigten Küchenjungen (denn jeder hat einmal klein angefangen) aufgearbeitet wird?! Manche Sterneköche müssen dann eine wirklich schlimme Kindheit gehabt haben.
Andererseits lassen sich ausgeprägte Seilschaften ausmachen, wenn man die Köche miteinander agieren sieht. Johann Lafer und Alfons Schuhbeck halten zum Beispiel immer zusammen. Das ist verständlich, denn beide akzeptieren höchstens den anderen auf ihrem Kochniveau. Der Rest sind nur Emporkömmlinge, die nicht einmal wissen, wie ein Schneebesen zu führen ist.

Bei Alfons Schuhbeck stellte sich für mich schnell heraus, dass er einerseits DAS Zugpferd dieser Sendung ist, andererseits ihr auch ungemein schadet. Ein Platzhirsch kann halt nicht anders. Er muss sein Revier verteidigen, er muss andere Köche belehren und zu jedem Kram seinen Senf dazugeben (in seinem Fall eher Vanille). Das wirkt so aufdringlich, dass man sich schon auf die Folgen freut, bei denen er nicht dabei ist. Alles atmete irgendwie erleichtert auf, als er in der letzten Sendung mal früher los musste.
Mittlerweile würde ich dazu raten, seine Auftritte bei Lanz kocht etwas zurückzufahren, wenn man ihn schon nicht ganz los wird.

Mehr und mehr zu einer Belastung wird auch Lea Linster. Ich lasse mir auch gern Luxemburg-Feindlichkeit unterstellen, wenn ich nur einen Bruchteil meiner Kritik an dieser Frau unterbringen darf. Wer so orientierungslos durch die Sendung geistert, benötigt eine baldige Auszeit. Ich weiß manchmal überhaupt nicht, wovon sie redet bzw. was sie uns sagen möchte. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob sie das so genau weiß. Auch ihre zuletzt vorgestellten Gerichte haben mich nicht mehr vom Hocker gehauen.

Wo ist eigentlich der unvermeidliche Lanz-Buddy Horst Lichter abgeblieben? Hat der sich still und heimlich aus Lanz kocht verabschiedet und uns nicht Bescheid gesagt? In diesem Fall: kein Verlust. Von der Küche her ohnehin nicht. Seine Unterhaltungskünste unterlagen zudem einem hohen Verschleiß. Aber so ist das, wenn man den medialen Overkill betreibt. Nicht falsch verstehen, der Horst Lichter ist bestimmt ein lieber und netter Mensch, aber ich kann ihn mittlerweile nicht mehr sehen.

Nein, das sieht optisch nur wie eine Switch Reloaded Parodie aus – so läuft das wirklich bei Lafer, Lichter, Lecker

Vermissen Sie, liebe Leser, die Sarah Wiener auch so?
Ich habe mich dahingehend noch nicht entschieden.

Die Besuche von Cornelia Poletto sind für mich auch sehr zwiespältig. Sie kocht interessante Sachen; mal abseits des Mainstreams (z.B. mit Innereien) und mal auf Nummer Sicher (italienische Pastaküche). Aber ich weiß nicht, die Frau hat eine Stimme, die abschreckend auf mich wirkt. Zudem kommt sie oft verkniffen rüber und ist damit Zielscheibe für die dumme Anmache ihrer Kollegen (wofür sie zwar nichts kann, aber souveränes Reagieren sieht anders aus).

Update: Im Moment bekommt es Alfons „Fonsi“ Schuhbeck ja von allen Seiten, weil er zusammen mit seinem Spezi, dem Wurstfabrikanten Uli Hoeneß (im Zweitjob beim FC Bayern München als Präsident tätig. Der FC Bayern München, der zufällig auch vom Schuhbeck bekocht wird) für MacDonalds wirbt.
Der Name seiner Fertiggerichte Firma SGS (Schuhbecks Genießer Service) taucht im Zusammenhang mit dem Pferdefleischskandal auf.

Kritische Blogartikel hier, hier, hier und hier.

40 Kommentare:

  1. …gebe dir recht, die Sendung ist wirklich heruntergekommen und die Küchenschlachtgewinner gehören weg wie Lanz. Die fachliche Kompetenz will ich den Lafer, Schubecks&Co aber nicht absprechen( bis auf Sass, und Lichter).Wer die Sachen von Herrmann,Poletto,Kotaska oder Linster schon mal nachgekocht hat, wir überraschend feststellen, dass jeder einen eigenen Stil hat die Gerichte in etwas Besonderes zu verwandeln. Willst du ein Wammerl machen musst du bei Alfons nachschauen sonst wird das nix. Ich kann den Köchen nicht viel Schuld für den Verust an Qualität anlasten. Für mich ist das Drehbuch und der Moderator eindeutig die Ursache für diesen Mist

    • es geht mir auch nicht um die fachliche kompetenz der tv köche. die ist bei allen (außer horst lichter vielleicht) sicher vorhanden – wobei man anmerken sollte, dass „tv-koch“ und „küchenchef in einem restaurant“ zwei paar höchst verschiedener schuhe sind – aber die geballte masse von köchen kann nicht funktionieren. zumal der moderator auch so seine lieblinge hat, bei denen er sich öfter verquatscht. das geht den anderen dann natürlich von ihrer zeit ab. und da wäre das zdf mal gefragt, hier den hebel als erstes anzusetzen und einen moderator einzusetzen, der weiss, wie man einen solchen flohzirkus zu managen hat.
      dazu noch diese unseligen küchenschlachtgewinner weg, nur noch die hälfte der köche einladen (oder auch mal andere) und schon könnte einem die sendung wieder gefallen.

  2. Ich finde diese ewige Meckerei einfach nur destruktiv und geltungssüchtig. Wem die Sendung nicht gefällt, der sollte sie einfach nicht anschauen. Man kann seine Zeit auch sinnvoller nutzen als Haare in der Suppe zu suchen! Übrigens: Sich ärgern macht alt und hässlich!

  3. Liebe Frau Portner
    so einfach ist das nicht. Ich bin nicht bereit, mich von den öffentlich rechtlichen derart verarschen zu lassen und diesem überforderten Moderator auch nur einen Bruchteil eines Cents meiner Gebühren zu schenken. Zudem: Ein kostbarer Sendeplatz wird verpulvert, an dem ein oder zwei niveauvolle Sendungen ausgestrahlt werden könnten, die in tiefsten Nachtstunden ihr Dasein fristet.
    Das ZDF animiert auf breiter Front, die TV-Gebühren zu hinterziehen.

  4. michael deckers

    Schickt den Lanz doch ins EIß

  5. Sahra Wiener kommt nicht mehr,denn nach dem 5. mißglückten Kochversuch wollte sie sich nicht noch mehr lächerlich machen. Auch kochen will gelernt sein.

  6. Muß mal wieder meine Meinung zu der Sendung „Lanz kocht“loswerden. Herr Lanz hat sich offenbar die
    ganzen Kritiken nicht durchgelesen.Sonst wüßte er,wie penetrant er sich aufführt.Er muß nicht nur die zu verkochenden Lebensmittel antatschen sondern steht immer in der ersten Reihe wenn es ums Probieren geht,bevor er die Köche zuerst probieren läßt,die vom Kochen schließlich was verstehen.Ich nehme an,daß diese Sendung,die ja jetzt schon sehr,sehr spät ausgestrahlt wird,ihrem baldigen Ende entgegensieht.
    Diese Sendezeit kann man für wichtigere Themen verwenden,finde ich.

  7. Übrigens,was ich bei der heutigen Sendung wieder ma feststellen mußte,Herr Lanz hat keine Essmanieren!!!!!
    Da fehlt sehr viel,macht generell den Löffel oder die Gabel zu voll,bekommt es fast nicht in seinen Mund rein und dann fuchtelt er ständig mit dem Eßbesteck in der Luft herum,schrecklich!!!!

  8. Ich habe am 16.09.2011 mal wieder die Sendung „Lanz koch“ angesehen und habe auch gekocht,aber innerlich.
    Da stellen sich die Köche hin und verarbeiten Kochgut zu höchsten Preisen,z.B.Fleisch das Kilo zu ca.700,–Euro,dann wurde Kaviar,Lachs vom Feinsten usw.verarbeitet und in Afrika und vielen anderen Ländern herrscht Hungersnot.Auch war ich sehr erstaunt,daß ausgerechnet ein Koch dabei ist,der,wie man sieht,aus einem afrikanischen Land stammt!!!!!
    Ich war sprachlos.Ausgerechnet dieser Koch hätte da nicht teilnehmen dürfen,aber offensichtlich ist ihm sein Geldbeutel auch wichtig,was scheren da die hungernden Landsleute.
    So,nun zu dem Herrn Lanz,er war wieder beim Probieren in vorderster Reihe,hatte wieder Angst,er kommt zu kurz.Meine Güte,warum nimmt man diesem Herrn nicht die Sendung weg oder wartet man,bis keiner mehr zuschaltet? Spät genug ist sie ja angesetzt.Ich werde auf jedenfall nicht mehr zuschalten!!!!!!

    • Welcher Koch stammt denn da aus einem afrikanischen Land (gebe es zu, habe lange nicht mehr reingeschalten) ? Und wenn dem so wäre, weshalb sollte dieser nicht teilnehmen dürfen? Weil in Afrika (wie in vielen anderen Teilen der Welt auch) Leute hungern?
      Diese Argumentation verstehe ich nicht ganz.

  9. Der Koch Nelson Müller ist dunkelhäutig und ist abstämmig aus Afrika.Es wurde nicht behauptet,daß dieser Koch nicht dabei sein dürfe,sondern daß er teures Kochgut verwendet hat,wie genannt Fleisch das Kilo ca.600-700,–Euro kostet und in Afrika Menschen, darunter viele Kinder, verhungern.Rede deshalb nur von Afrika,weil in den Medien ständig zur Spende für diese bedauernswerten Menschen aufgerufen wird.
    Vielleicht wird diese „Argumentation“ verstanden,so hoffe ich!

    • Ich dachte immer, der Nelson Müller kommt irgendwo aus Süddeutschland mit einer Großmutter in Norddeutschland.
      Warum er jetzt kein hochpreisiges Fleisch verwenden darf, nur weil er dunkelhäutig ist – erschliesst sich mir nicht. Noch vor wenigen Jahren haben hier in Deutschland die Menschen den Fugenkitt aus den Fenstern in Wasser aufgelöst und als Milchersatz getrunken um zu überleben. Deshalb jetzt bestimmte Lebensmittel nicht zu verwenden, halte ich für übertrieben.
      Ich wage auch zu bezweifeln, dass in „den Medien“ ständig zur Spende für Afrika aufgerufen wird. Meiner bescheidenen Meinung wird dies noch viel zu wenig getan.
      Aber damit auch Sie das hoffentlich verstehen – ich behalte mir ab jetzt vor, bei Ihren Kommentaren etwas genauer hinzusehen, bevor ich sie freischalte. Zwischen den Zeilen entdecke ich Ansichten, die man leicht fehlinterpretieren kann.

  10. Da ich so langsam das Gefühl bekomme,Fehlverstanden zu werden,möchte ich mich aus dieser Sache zurückziehen,denn Ihre Argumentation kann ich bei weitem nicht nachvollziehen.Tut mir leid,daß Sie die ständigen Aufrufe zur Spende für Afrika offensichtlich nicht mitbekommen haben.Ich vertrete weiterhin meine Ansichten,auch wenn man sie,wie Sie erwähnten,leicht fehlinterpretieren kann.Wir sind ein freies Land,so denke ich,und jeder kann seine Meinung zu irgendeiner Sache äußern.

  11. Ab heute wird keine Sendung „Lanz kocht“ von meiner Seite aus mehr angeschaut.
    Schade um den Stromverbrauch und die Zeit,die man vergeudet.Auch die Kritiken kann ich mir dann ersparen,die offensichtlich anders ausgelegt werden,die angedacht.

    • Sie können natürlich schauen, was sie wollen. Das ist in diesem Land Ihr gutes Recht, das haben sie richtig erfasst. Ebenso können sie kommentieren, wo es möglich ist.
      Nur, für Kritiken, die sich auf jede einzelne Sendung beziehen ist wahrscheinlich das ZDF Forum zu Lanz kocht ein besserer Ort, da es 1) dazu gedacht und b) als ausstrahlender Sender der richtige Ansprechpartner ist.
      Hier bei mir kann natürlich auch gern kommentiert werde – aber absoluten Unfug, Spam oder rechtswidriges Material lösche ich bei Bedarf. Das sollte auch klar sein.

  12. Möglicherweise haben einige hier nicht ganz verstanden, was für eine Sendung „Lanz Kocht“ eigentlich ist. Einige suchen in der Sendung nach Niveau andere wiederum nach Kompetenz bezüglich des Moderator sowie der Meisten Köche.
    Fakt ist: Das „Lanz Kocht“ garnicht die kulinarischen Genüsse des Kochen vermitteln möchte,sondern nur der reinen Unterhaltung dient.

    • Ja natürlich. Im Prinzip gibt es dann aber auch fast nur der Unterhaltung dienende Sendungen im TV.
      Aber wenn ich mich schon durch Kochen unterhalten lasse, dann möchte ich wenigstens, dass das halbwegs kompetent geschieht. Zumal, ja jetzt kommt es, beim Öffentlich Rechtlichen Fernsehen die Gebührenfrage ins Spiel kommt.

  13. Habe nach langer Zeit,nur so aus Langeweile,die Sendung „Lanz kocht“ mal wieder angeschaut und fest-
    gestellt,daß Herr Lanz von den Köchen schon vor dem Anrichten der Speisen abgefüttert wird,ha,ha,ha!!!!
    Ist Herr Lanz wirklich so ein toller „Gourmet“um die
    zubereiteten Speisen fachmännisch testen zu können???
    Es tut mir leid,ich kann diesen arroganten und überheblichen Moderator nicht akzeptieren.Es ist allerdings vom Sender sehr gut eingerichtet,diese Sendung zu so später Nachtzeit zu übertragen.

  14. Herwig K. Hauschild

    Sehr geehrte Damen und Herren,ich werde zukünftig „Lanz kocht“ konsequent nicht mehr einschalten. Die Präsenz von „Mc Schuhbeck“ ist unerträglich. Wenn man Revue passieren lässt wie „Mc Schuhbeck“ sich raffgierig weiter entwickelt hat,ist er das Paradebeispiel wie er seine eigenen Positionen aufgegeben hat. Ein Mann der so seinen Stand,als Sternekoch, mit einer Werbung für Fastfood verrät,den hätte Alfons,vor Jahren, als Deppen bezeichnet.Dazu kommt, dass er als Prozesshansel, einem geborenen Schuhbeck den Internetauftritt streitig macht.Er hat das Niveau, zu Herren Witzigmann,seinem Lehrmeister verloren. Er ist raffgierig geworden.

  15. Habe heute Nacht rein durch Zufall einen Teil dieser Sendung mal wieder gesehen.Meine Güte Herr Lanz,man konnte es mal wieder nicht anschauen,wie dieser Mann an den Kochtöpfen herumschleicht um probieren zu können,hätte sich dann auch beinahe den Mund verbrannt vor lauter Gier.Dann hat er vergessen,dafür zu sorgen,daß die beiden Gewinnerinnen der Küchenschlacht mit Essen versorgt werden,damit sie ihre Meinung abgeben können.H.Lanz iat in dieser Sendung fehl am Platz und sollte er „Wetten daß“ übernehmen,ist auch diese Sendung für mich gestorben.Dieser Mann ist ein „Selbstdarsteller“ und arrogant.Aber ich glaube,er bekommt diese Kritiken nicht zu lesen oder sie interessieren ihn nicht,würde zu ihm passen.

    • Als kleiner Tip: Wenn Sie mit der Sendung oder dem Moderator unzufrieden sind, schalten Sie entweder konsequent nicht mehr ein oder schreiben Ihre Kritik dem ZDF. Das ist sicher hilfreicher, zumal ich und dieser Blog nichts mit der Sendung an sich zu tun haben 😀

  16. Verstehe Ihren Einwand nicht so ganz.Die Überschrift heißt doch „Lanz kocht —–noch eine Kritik.
    Somit verstehe ich Ihren „kleinen Tipp“ nicht.

  17. [MARKED AS SPAM BY ANTISPAM BEE | Server IP]
    ich versuche deinen Text mal zusammen zu fassen: alle Köche sind schlecht, unerträglich, schaden der Sendung und überhaupt passt gar nichts..

    vielleicht solltest du beim ZDF mal nachfragen, ob du deine eigene Kochsendung bekommst? du scheinst ja der beste zu sein und auch der einzige erträgliche

    und dann setz dich dafür ein, dass die Küchenschlacht abgesetzt wird, immerhin gefällt sie dir nicht

  18. Einer der verarscher Sendugen die Arme für Teure Gagge
    bringen können .Jeder normale Mensch schaut sich so ein Mist nicht länger an . Gebühren Verschwendung.
    Armes Deutschland für Wetten Dass mit Lanz Supermann
    Lach Nummer!!!!!!!

  19. Was für eine Kommentarschlacht und was für Profilsüchtige! Mensch, jeder TV-Apparat hat doch ein Knöpfchen, betätigen Sie es doch!!

    Lanz kocht will unterhalten und einige Infos anbringen und das tut die Sendung. Klar ist, dass es zu viele Kochsendungen gibt und dass man auch die Köche, die gleichzeitig für Dosenfraß und „Frische Küche“ werben, ausklammern sollte. Auch diejenigen, die mit schlǘpfrigen Shows herumtouren, mit der hochdeutschen Grammatik und Aussprache so ihre Probleme haben! Markus Lanz weiß sehr wohl, dass er selbst weit weg von der Materie ist, das macht aber nichts, sind viele von den Zuschauern wohl auch, aber essen eben gern.

    Ein bisschen gewagt ist es auch, die Menüs und ihre Zubereitung so nonchalant hinzustellen. Wenn jemand – der Sender- gute Qualität einkauft und mir vorsetzt und im Nachhinein auch noch für eine saubere Küche sorgt und – last but not least – ein nettes Honorar zahlt, dann ist alles leicht.. Aber Realität hatte man wohl vordergründig nicht im Kopf, schön anzusehen ist es im Grund genommen allemal, siehe oben!!

    Allerdings finde ich die hygienischen Umstände nicht immer appetitlich. Erst kratzt sich einer am Kopf, dann an der Nase, alle schaufeln aus einem Topf, gehen mit dem Finger in die Schüssel und werfen den benutzten Löffel quer über die Arbeitsplatte. Das lässt mich schaudern.

    • Ich weiß gar nicht, ob es auf der ZDF Seite noch das Forum zu Lanz kocht gibt und ob es da auch noch so heiß hergeht.
      Auf jeden Fall sorgen diese Kochsendungen für kontroverse Meinungen.

      Bei den Fragen zur Hygiene schütteln auch Profiköche die Köpfe, glaube ich.

      Update: Ja, das Forum gibt es noch und es ist hier zu finden:

      ZDF Forum – Lanz kocht

  20. Thomas Holzapfel

    Alles nicht mehr so schlimm, die Lanz-Koch-Show gibt es bald nicht mehr,der Spiegel-Produktionsfirma und dem ZDF sei gedankt! Da hat Herr Sass den richtigen Riecher gehabt, als er mir gegenüber persönlich dies erklärte und gleichzeitig im (fast) überzeugender Pose bestritt, jemals bei „Lanz kocht“ dabei gewesen zu sein. Ob er wohl sich im Nachhinein schämt?

    Thomas

  21. Nach über 7 Monate Pause habe ich mal wieder Lanz kocht geschaut.Es hat sich nichts geändert.Herr Lanz ist beim Testen des Essens in vorderster Reihe,stopft sich den Mund voll,daß er nichts mehr sagen kann und verbrannt hat er seine Schnute auch,als er mit einem von ihm vorher abgeleckten Löffel in den Topf langte und Soße probierte.Hat dieser Mann keine Essensmanieren beigebracht bekommen?Offenbar nicht !!!!Der Mann ist nur damit beschäftigt,an die Pfannen und Töpfe zu kommen,um schon vor Fertigstellung des Essens zu probieren.Dabei vergißt er sogar das anwesende Publikum.Dieser Mann nervt.
    Wetten daß schaue ich sowieso nicht mehr,habe ich abgehakt.

  22. Naja,wenn es wirklich stimmt,daß es diese Sendung „Lanz kocht“ bald nicht mehr gibt,wäre es prima.Ich denke,daß „Wetten daß“ auch diesen Weg gehen wird und abgesetzt wird.

  23. Dann erreichte mich noch eine Zuschrift, deren Absender wahrscheinlich anonym bleiben möchte (da über das Kontaktformular eingesandt und nicht via Kommentarfunktion).

    ich veröffentliche die mal hier im Originalwortlaut:

    „Hallo,

    schon mehrfach wollte ich Kritik am undisziplinierten, unappetitlichen und gierigen Verhalten von Markus Lanz äußern, das er mit schöner Regelmäßigkeit in seiner Freitags-Kochshow an den Tag legt. Mit dem immer gleichen Löffel probiert er Suppen, Desserts oder was ihn sonst noch anmacht. Ob das jeweilige Gericht zu heiß, noch im Zubereitungsvorgang oder kurz davor ist, spielt bei seiner Unbeherrschtheit keine Rolle. Ich habe schon voller Schadenfreude darauf gewartet, dass er sich mal ordentlich die Zunge verbrennt oder die Finger, denn er scheut sich auch nicht, damit in die Speisen zu fahren und ie „Beute“ abzulecken. Einfach fies. Wenn es in deutschen Gourmet-Küchen immer so zuginge, würde ich nur noch zu Hause essen. Ansonsten finde ich die Sendung unterhaltsam und informativ – nur schwitzende Köche in Großaufnahme sind nicht mein Ding.“

  24. Für gut 90% der hier vertretenen Schreiberlinge habe ich einen Tip. Die Sendung einfach nicht ansehen wenn es solchen Ärger macht. Diese unnötige Meckerei ist doch krank. Aus manchen Kommentaren spricht der blanke Neid. Auf zum Psychiater.

  25. Hey Gisi! (vom 2.4.)
    Geb’s ihnen!
    Bin soeben auf der Suche nach Karten hier rein geraten und hab auch nur den Anfang gelesen. Ich kann gar nicht verstehen über was sich die Menschen so alles aufregen und damit ihre kostbare Zeit so negativ verschwenden. Dann sucht euch lieber eine gemeinnützige Tätigkeit, wenn ihr zuviel Zeit habt, dann geht es euch bestimmt auch bald besser.>“Geteiltes Glück ist doppeltes Glück!“

  26. Bin durch Zufall heute auf dieser Seite gelandet. Im Gegensatz zur Kochshow, bei der mir gelegentlich das Wasser im Munde zusammen läuft, hatte ich hier nach dem Lesen Schaum VOR Selbigem! Wie arrogant und selbstherrlich muss man sein, so etwas zu verfassen? Pfui, wie abstoßend! Jeder hat seine eigene Wahrheit, keine Frage, aber ein wenig Respekt hat noch niemandem geschadet. Sie schreiben, dass sich manche Menschen in Sendungen von Dieter Bohlen dumm anmachen lassen müssen. Scheinbar war Herr Bohlen Ihnen ein guter Lehrmeister. Schade! Vielleicht hätten Sie sich an Stil und Niveau statt dessen lieber einiges von dem scheinbar Ihnen so verhassten Herrn Lanz abschauen sollen. Unverschämt empfinde ich Ihr Urteil über Frau Linster. Hätten auch Sie nur einen Hauch der Liebenswürdigkeit und Wärme, die diese Frau ausstrahlt, dann wäre die Welt ein bisschen weniger menschenverachtend. Auch die Worte zu Frau Poletto sind unerträglich. Solche Schreiberlinge wie Sie widern mich an und ich bedaure das Aus der Sendung und trinke mit Bedauern und voller Hochachtung gerne ein Piccolöchen mit allen Beteiligten.

  27. Aaaaach, keine Sorge – für Dauernörgler findet sich doch immer ein Grund, und wenn es nur die Fliege an der Wand ist!
    In diesem Sinne auf ein fröhliches Weiterstänkern in 2013…

  28. Hallo!
    Ich möchte mich an den auch zu diesem Beitrag abgegebenen überwiegend unqualifizierten, beleidigenden und unsachlichen Kritiken hier nicht beteidigen, sondern vielmehr die Gelegenheit nutzen und fragen, ob jemand eine Internetseite (oder eine andere Quelle) kennt, in der man alle Folgen der Sendung aufgelistet sehen kann. Ich habe u. a. wunschliste.de bereits gefunden, aber die dortigen Daten sind sehr lückenhaft und sehr fehlerhaft. Wer eine Idee hat, kann mir gerne mailen: 4head@will-hier-weg.de. Schönen Gruß, Tom

  29. Es gibt immer Leute die mit sich nicht zufrieden sind und daher bei anderen etwas suchen! Lanz kocht, finde ich sehr interessant, denn man erfährt einiges und lernt dazu. Das einzige das mich hin und wieder stört, Lanz muss immer reinreden und lässt seine Gesprächspartner nicht ausreden. Er müsste es normal selber merken, schaut er seinen Gesprächspartner an wie sauer er lanz anschaut. Sonst aber alles O.K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.