| Von | Kategorie: Tips und Tricks für WordPress, WordPress Plugins

Kategorien in der WordPress Mediathek

Mehr Ordnung und Übersicht in der WordPress Mediathek ist mit Bordmitteln nicht zu erreichen.
Das liegt am Blog-Charakter von WordPress.

Allerdins gibt es Plugins, mit denen man die WordPress-Mediathek erweitern kann. Ein häufig geäußerter Wunsch ist, der Mediathek Kategorien hinzufügen und die Bilder und andere Uploads dort einzusortieren.

Ich habe nach eine Lösung gesucht, mit der ich die hochgeladenen Bilder in der Mediathek labeln und darüber klassifizieren kann. Gerade bei einer großen Anzahl von Bildern verliert man schnell den Überblick über den Bestand. Die in der Mediathek eingebaute Suche greift nur auf die Metainformation der Bilder zu. Dafür muss man wissen, wonach man genau sucht bzw. wie man seine Mediendatei beim Upload beschrieben hat. Eine Suche über indizierte Schlagwörter ist nicht vorgesehen.

Mit dem Plugin Media Library Categories kann man aber genau dies tun.

Download des Media Library Plugins für WordPress

(Link funktioniert nicht mehr, Erklärung siehe Textende)

Beschreibung der wichtigsten Funktionen des Plugins

Nach der Installation des Plugins ist der Menüpunkt Mediathek um einen Unterpunkt Media Categories und die Medienübersicht um eine Spalte Categories erweitert worden.

Kategorie-Formularfelder in der Medienübersicht

Kategorie-Formularfelder in der Medienübersicht

In dieser Spalte ist jetzt bei jedem Bild erst einmal nur der Standardwert (bei mir No Categories) eingetragen.

Kategorien anlegen und verwalten

Als nächstes legt ihr die Kategorien an. Diese Option findet ihr unter Mediathek -> Media Categories -> Add Media Category. Es können der Kategorie-Titel, der Kategorie-Slug und eine Kategorie-Beschreibung eingetragen werden. Auch eine Verschachtelung mit Ober- und Unterkategorien ist möglich.

Mediatheks-Kategorien verwalten, Sortieren und Shortcodes

Manage Media Categories

Wenn ihr mehrere Kategorien angelegt habt, könnt ihr diese auch mittels Drag & Drop sortieren bzw. die Hierarchie ändern. Das ist nur für die Optik, denn technisch bewirkt diese Funktion nichts weiter.

Ausgabe der Bilder einer Kategorie als Galerie via Shortcode

Kategorie-Galerie

Anders ist es bei der Option Sort Media Items. Hier kann man die Bilder einer Kategorie auch mit Drag & Drop in eine Reihenfolge bringen. Dies hat tatsächlich Auswirkungen, falls ihr die Bilder einer Kategorie als Galerie in einem Artikel oder einer Seite ausgeben lassen wollt.
Fügen dann einfach den Category-Shortcode (siehe Abbildung “Manage Media Categories”) in einen Beitrag oder eine Seite ein und die Bilder werden in Thumbnailgröße dort integriert.
Die Ausgabe ist zwar verbesserungsfähig (wie man an der Abbildung sehen kann), aber als quick & dirty Lösung durchaus akzeptabel.

Bilder kategorisieren

Kategorie-Formularfeld in der Detailansicht eines Mediathek-Bildes

Bild-Detailansicht

Bei dem nächsten Upload in die Mediathek gibt es ein neues Formularfeld Media Categories. Hier kann man dem Bild eine oder durch Gedrückthalten der STRG-Taste mehrere Kategorien zuweisen. Ich würde es aber nicht übertreiben, Kategorien sind Kategorien – Schlagwörter sind Schlagwörter.
Auch bei bereits hochgeladenen Bildern erscheint jetzt dieses Feld mit der Auswahlliste, sobald man auf Bearbeiten klickt. Es lassen sich daher Bilder auch nachträglich kategorisieren.

Bulk Action – mehrere Bilder auf einmal kategorisieren

Man kann auch mehrere Bilder in einem Rutsch kategorisieren. Einfach in der Medienübersicht ein Häkchen bei den entsprechenden Bildern setzen, gewünschte Kategorie auswählen und die Schaltfläche Bulk Add betätigen.

Die Medienübersicht nach Kategorien filtern

Filterung nach Kategorien

Filterung nach Kategorien

Mit dem aktivierten Plugin lässt sich die Mediathek komfortabler durchsuchen und der Datenbestand ordnen. Es ist zwar keine echte Suche – eher ein zusätzlicher Filter – aber der Effekt ist derselbe.

UPDATE: Schade, das Plugin wurde aus dem offiziellen WordPress Repository entfernt. Ich konnte es jetzt auch nicht mehr durch eine Google Suche finden. Vielleicht stellen http://wordpress.org/extend/plugins/media-categories-2/ und http://wordpress.org/extend/plugins/categories-for-media/ Alternativen dar. Ich habe aber beide Plugins nicht getestet.

Mittlerweile kann ich den Einsatz dieses Plugins nicht mehr uneingeschränkt empfehlen. Vor allem nach dem Update auf WordPress 3.5 scheint es Konflikte zwischen dem Plugin und dem veränderten Mediamanager zu geben.

Schlagworte: , , , ,

8 Kommentare auf "Kategorien in der WordPress Mediathek"

  1. TimBeam sagt:

    Dieses Plugin erzeugt bei mir einen fatalen Fehler und kann nicht aktiviert werden. Gibt es noch irgendwelche Alternativen mit denen eigene Kategorien für die Mediathek angelegt werden können?

    • Lars Mielke sagt:

      Hm, bei mir hat das in allen WordPress Systemen eigentlich nicht gemuckt.

      Es gibt noch andere Plugins, die Ähnliches tun (Kategorien für Mediathekobjekte, zusätzliche Attributfelder und dergleichen anlegen).
      Einfach mal nach wordpress media categories oder media extension bzw. fields googlen.

      Kann jetzt direkt keines nennen, weil oben Genanntes immer gut gearbeitet hat.

  2. Christian sagt:

    Hallo Lars,

    dieses Plugin interessiert mich brennend!
    Leider ist der Link nicht mehr aktuell…

    Christian

  3. Hi,

    hier scheint es einen großen Bedarf und gleichzeitig eine Angebotslücke zu geben. Spannend eigentlich, da man meinen sollte, dass es ein gutes Fotoverwaltungsplugin geben sollte, das sich genau darauf spezialisiert hat. Offensichtlich Fehlanzeige. ich werde weiter suchen.

    Gruß

    Boris

  4. Uenal sagt:

    WordPress-Plugin:
    Media Library Categories

    .. hier kannste es noch bekommen ..

    http://bit.ly/NIPpkv

    http://bit.ly/NIPpAI

Schreibe einen Kommentar